Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserzähler seit Jahren nicht abgelesen


20.04.2005 18:34 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind Vermieter eines Mehrfamilienhaus. Eine Nebenkostenabrechnung wurde seit Jahren nicht erstellt. Die letzte Ablesung der Wasser- und Wärmemengenzähler in allen Wohnungen war im Jahr 2000. Von dem bisherigen Verwalter wurde versäumt, eine jährliche Ablesung vorzunehmen. Bei Wohnungswechsel wurde der jeweilige Zwischenstand abgelesen. Der letzte Wechsel liegt aber auch schon 2,5 Jahre zurück.

Es ist mir bekannt, dass es die Pflicht des Vermieters ist, eine jährliche Abrechnung vorzunehmen bzw. auch ein jährliches Ablesen der Zähler, und dass Ansprüche aus den Jahren 2003 und vorher nicht mehr gestellt werden können.

Meine Frage:

Wie kann ich eine Abrechnung für 2004 erstellen, ohne einen genauen Anfangswert für den Abrechnungszeitraum zu haben?
Ist es rechtlich zulässig, einen Mittelwert aus dem gesamten Verbrauch seit der letzten Ablesung bis heute zu ermitteln, um damit eine entsprechende Abrechnung zu erstellen?

Ich hoffe Sie können mir helfen.

mfg

Guten Abend,

eigentlich wäre es natürlich erforderlich gewesen, eine jährliche Abrechnung vorzunehmen. Maßgeblich ist allerdings als Abrechnungsmaßstab der Verbrauch. Insoweit können Sie den Verbrauch auch dadurch ermitteln, daß Sie als Maßstab das Mittel seit der letzten Abrechnung nehmen.

Hierfür spricht auch, daß nach Ihren Angaben die Mieter seit der letzten Ablesung nicht mehr gewechselt haben.

Ich möchte Ihnen allerdings auch raten, spätestens bei der Erstellung der Abrechnung direkten Kontakt zu den Mietparteien aufzunehmen, um die Schwierigkeit, die sich Ihnen deutlich zu machen. Dies kann erfahrungsgemäß helfen, Streitigkeiten zu vermeiden.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER