Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden- was muss die Hausratversicherung bezahlen

18.09.2010 22:43 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Durch einen Leitungswasserschaden bei meinem Nachbarn, ist bei mir in jedem Zimmer Wasser durch die Decke geronnen.Tapete teilweise ab.

Meine Hausratversicherung hat mir schon die Zusage für die Kostenübernahme erteilt.

Meine Frage ist jedoch:

der Gutachter war da und hat die Schäden aufgenommen.

Ist es zulässig, dass die Versicherung nur eine Teilrenovierung von 3 Wänden oder in 2 Zimmern nur 2-3 Bahnen mit Decke bezahlt?

Und wie sieht es mit dem Streichen aus-ist es erlaubt, dass nur die neu renovierten Stellen gestrichen werden und der Rest vom Zimmer nicht.
Ein Zimmer ist beispielsweise orange und die wollen nur die eine Seite weiss oder hell streichen.
19.09.2010 | 00:02

Antwort

von


(106)
Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:

Für den Geschädigten, der mit der Schadensursache noch nicht einmal etwas zu tun hatte, ist es verständlicherweise schwer einsehbar, dass ihm zugemutet werden soll, künftig Farbabweichungen o.ä. hinzunehmen. Dennoch haben Sie leider keinen Anspruch auf Komplettrenovierung aller betroffener Räume.

Gem. Ziffern 1 h und i der VHB sind lediglich die Reparaturkosten versichert und diese können sich durchaus auf einzelne Wände oder ausnahmsweise auch nur auf Teile davon beschränken, sofern die anderen Wände oder Teilflächen vom Schaden nicht betroffen sind. Was über die reinen Reparaturkosten hinausgeht sind Instandhaltungskosten, die nicht versichert sind.

Trotzdem können Sie aber selbstverständlich verlangen, dass die Arbeiten fachgerecht durchgeführt werden und das Ganze hinterher einen optisch einwandfreien Eindruck macht. Die Versicherung kann ablehnen, Wände zu streichen, die nicht betroffen sind, auch wenn es dadurch zu geringen Farbunterschieden zwischen den frisch gestrichenen und den nicht gestrichenen Wänden kommt. Sie kann, sofern das handwerklich fachgerecht durchführbar ist und hinterher wieder eine einheitliche Optik bildet, auch nur einzelne Tapetenbahnen ersetzen lassen. Sofern an einer Wand Bahnen ersetzt wurden, ist diese Wand aber komplett zu streichen, alles andere wäre nicht zumutbar.

Außerdem müssen Sie sich auch nicht auf eine Farbgestaltung verweisen lassen, die Sie gar nicht haben wollen. Wenn der Raum vorher orange gestrichen war, haben Sie einen Anspruch darauf, dass er das hinterher auch wieder ist.

Ich hoffe, Ihnen damit einen ersten Überblick gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin

Bei Bedarf nutzten Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass diese Antwort nur eine erste Einschätzung ist, die ausschließlich auf den von Ihnen gegebenen Informationen beruht und eine umfassende juristische Beratung nicht ersetzten kann. Jede noch so kleine Änderung des Sachverhalts kann zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen.


ANTWORT VON

(106)

Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen