Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden in vermieteter Wohnung


14.05.2007 14:22 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



In unserer vermieteten Souterrain-Wohnung entstand ein Wasserschaden (Möbel+Teppich) durch ein geplatztes Sicherheitsventil des Ausgleichsbehälters der Gasheizung des Mietshauses. Die Gebäudeversicherung haftet für einen solchen Schaden in Mietwohnungen nicht.
Der Mieter hat keine Hausratversicherung und will jetzt den Schaden durch uns (Vermieter) ersetzt haben.
Sind wir Schadensersatzpflichtig oder nicht?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Grundsätzlich haftet der Vermieter für Schäden und Aufwendungen bei Mängel der Mietsache, sofern diese bei Vertragschluss vorhanden waren oder später durch einen vom Vermieter zu vertretenden Umstand hinzukamen.
Auch Folgeschäden (Möbel, etc.) sind hiervon umfasst.

In erstem Fall bedarf es keines Verschuldens des Vermieters. Der Mangel müsste bei Vertragschluss lediglich vorliegen, muss aber noch nicht ersichtlich sein. Es genügt wenn nur die Gefahrenquelle bzw. Ursache bereits vorhanden war. Hier trägt dann nach dem BGH der Vermieter die Gefahr aller versteckten Mängel , auf deren Kenntnis oder Erkennbarkeit kommt es nicht an.
Im Zweifel wird sich der Mieter stets darauf berufen, dass der Mangel bereits bei Vertragschluss (versteckt) vorlag. Sofern keine Gegenbeweise vorliegen könnte dem allenfalls durch ein kostenintensives Gutachten in einem Rechtsstreit entgegen getreten werden.


In zweitem Fall müsste der Mangel nach Vertragschluss aufgetreten, durch Verschulden des Vermieters und aus dessen Verantwortungsbereich stammen. Hier hätte der Mieter grundsätzlich für alles Beweislast, jedoch nicht für das Verschulden.

Eine Haftung tritt in keinem der Fälle ein, sofern der Mieter bei Vertragsschluss den Mangel gekannt bzw. durch grobe fahrlässiges Verhalten nicht erkannt hat (und der Vermieter arglistig, also bewusst den Mangel verschwiegen hat).

Sofern es keine Anhaltspunkte gibt, dass der Mangel erst später entstanden ist (und Sie diesen – etwa durch mangelnde Wartung – verschuldet haben), muss man davon ausgehen, dass dieser unter Umständen bereits bei Vertragschluss vorlag. Dann würde die vorgenannte Konstellation (Fall eins) eintreten.

Sichern Sie Beweise, befragen Sie das Reparaturunternehmen. Unter Umständen schauen Sie sich das Ersatzteil an um herauszufinden, ob der Mangel u.U. bereits bei Vertragschluss vorlag.

Im Zweifelsfall sollten Sie dann eine gütliche Einigung mit dem Mieter herbeiführen (Quotenmäßiger Schadenersatz).


Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER