Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden in einer Eigentumswohnung

09.10.2014 14:42 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Ich wohne in einer selbst genutzten Eigentumswohnung in einer Wohnanlage im 3.- obersten-Stock. Auf meiner Etage gibt es zwei, in der darunter liegenden Etage drei Wohnungen. An der Decke des Abstellraumes in der mittleren Wohnung in Etage 2 tritt Wasser aus , ersichtlich an kleineren Wasserflecken und sich geringfügig ablösender Tapete.
Der Eigentümerin von unten und einem Klempner habe ich Zutritt zu meiner Wohnung gewährt, da der Deckenabschnitt unter einem Zimmer meiner Wohnung liegt. Die dazugehörige Wand liegt zumTreppenhaus. Dort befindet sich weder eine Heizung, noch ein Wasseranschluss.
In der Nachbarwohnung auf meiner Etage ist ebenfalls keine Feuchtigkeit nachweisbar.An der genannten Wand verläuft wahrscheinlich durch die untere Wohnung die Steigleitung.
Möglich ist aber, dass in der Decke der Abzweig der Wasserleitungen für die beiden Wohnungen der 3.Etage liegt. Bei mir ist nichts zu sehen.
Das Problem für mich besteht darin, dass der Klempner in meinem Zimmer den Boden aufstemmen will, obwohl dies gut auch von unten aus der Abstellkammer ginge. Eine Variante wäre vielleicht auch der Treppenabsatz.
Im Frühjahr habe ich in dem betreffenden Zimmer durch Fachleute gründlich renovieren lassen- einschl. einem neuen recht teuren Fußboden aus hochwertigem Laminat- /aufwendigen Malerarbeiten usw.
Muß ich in meiner Wohnung die aufwendigen Arbeiten zulassen? Ich bin mir nicht sicher, ob der Zustand wiederhergestellt werden wird, von dem Aufwand/Räumen/Tragen etc. ganz zu schweigen. Dazu fühle ich mich auch gesundheitlich nicht in der Lage.
Danke für eine fundierte Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:




Frage 1:
"Muß ich in meiner Wohnung die aufwendigen Arbeiten zulassen?"


Wenn die Arbeiten zur Lösung des Problems zwingend erforderlich sind, dann müssen Sie dies schon, haben dann aber natürlich umgekehrt auch den Anspruch, dass der vorherige Zustand wiederhergestellt wird und zwar grundsätzlich auf Kosten des Verursachers.

Am besten informieren sie den ausführenden Handwerksbetrieb von der genauen Situation ( Renovierung, teuerer Bodenbelag, etc.) und regen an, sich dem Problem von dem Raum unter Ihnen bzw. - wenn möglich - vom Treppenabsatz zu nähern.

Lassen Sie der Hausverwaltung von diesem Schreiben eine Durchschrift zukommen.

Zudem sollten Sie schon jetzt Ihre Hausrat- und Haftpflichtversicherung von dem Vorgang schriftlich und nachweisbar in Kenntnis zu setzen.



Ich stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie gerne auch für eine weitere Interessenwahrnehmung jederzeit zur Verfügung. Klicken Sie dazu auf mein Profilbild, um meine Kontaktdaten einsehen zu können.






Mit freundlichen Grüßen


Raphael Fork
-Rechtsanwalt-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71546 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze und zielführende Ersteinschätzung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank an Herr Frischhut. Die Aussage war schnell und klar verständlich. Es hat uns sehr weitergeholfen. Wir können Herrn Frischhut unbedingt weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Darstellung und Aufgliederung der Rechtslage, Berechnung von Kosten sowie äußerst hilfreiche Tipps. Das hatte ich nicht so erwartet und dafür volle Punkte!! Ich empfehle diesen Anwalt auf jeden Fall weiter! Vielen ... ...
FRAGESTELLER