Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.144
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden durch mangelhaft abgedichtetes Dach - wer zahlt das Gutachten?


| 15.10.2014 16:51 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking



Beim Decken des Daches wurde übers Wochenende die Dach-Baustelle unvollständig abgedeckt, so daß der am Freitag Nachmittag einsetzende, sintflutartige Regen an allen Wänden einer Seite der Endétagenwohnung in die Wohnung rauschte! Trockner wurden aufgestellt und entfeuchteten gut 6 Wochen lang die betroffenen Zimmer.

Vom Dachdecker wurde mir mündlich zugesichert, daß ein Gutachter von ihnen übernommen würde, wenn wir das wünschen. Wir möchten einen Gutachter.

Inzwischen ist uns schon mehrfach gesagt worden, daß bei Dachbalken (Hölzer) bei einmaliger, kuzer Durchfeuchtung so gut wie keine Gefahr wegen holzzerstörendem Pilz und Fäulnis besteht - ein möglicher Schaden kann aber auch nicht ohne weiteres ausgeschlossen werden! Evtl. 1% Wahrscheinlichkeit, daß doch ein Schaden an den Hölzern entstanden ist.

Wir möchten trotzdem ein Gutachten haben - damit auch für später für einen eventuellen Verkauf alles schon geklärt ist.

Der Schadenverursacher weigert sich, ein "richtiges" Gutachten erstellen zu lassen, weiß auch plötzlich nichts mehr von einer mündlichen Zusicherung und verweist im übrigen darauf, daß Holzbalken im Dachbereich so beschaffen sind, daß sie einmalige volle Bewässerung gut abkönnen und keine Gefahr von Pilz oder Fäulnis besteht.

Wenn der Dachdecker jetzt auf unseren Wunsch hin einen Gutachter bestellt, müßte der Dachdecker dann die Kosten für den Gutachter nur übernehmen, falls der Gutachter einen Schaden bescheinigt? Und für den Fall, daß vom Gutachter kein Schaden bescheinigt wird --> müßten wir dann das Gutachten bezahlen??

Also richtet sich der Adressat der Rechnung nach dem Ergebnis des Gutachtens??

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Schilderung ist die schuldhafte Pflichtverletzung (unzureichende Abdeckung) und der hierdurch entstandene Wasserschaden dem Grunde nach unbestritten. Sie benötigen aber nun ein Gutachten, um sich ein zuverlässiges Bild über mögliche Folgeschäden zu machen und so eine Beurteilung eventueller Ersatz- bzw. Beseitigungsansprüche zu ermöglichen. In diesem Fall stellen Gutachterkosten regelmäßig vom Auftragnehmer (=Dachdecker) zu erstattende Mangelfolgeschäden dar, vgl. z.B. OLG Stuttgart, Urteil vom 18.10.2007 - Az. 7 U 69/07; BGH, Urteil vom 30.11.2005 - Az. VI ZR 365/03.

In Ihrem Fall kommt noch hinzu, dass der Dachdecker bereits mündlich die Beauftragung des Gutachters aus seine Kosten zugesagt hat. Beauftragt er nun auf seinen Namen einen Gutachter, muss er diesen Gutachter auch bezahlen. Einen gegen Sie gerichteten rechtlichen Kostenerstattungsanspruch kann ich nicht erkennen, selbst wenn hier kein weitergehender Schaden an dem Holz festgestellt werden sollte. Denn verursacht wurden diese Kosten ja durch die mangelhafte Abdeckung des Daches, die sich der Dachdecker zurechnen lassen muss.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 15.10.2014 | 19:06


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Der Anwalt hat kurz und präzise genau meine Fragestellung beantwortet. "