Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden durch fehlende Abdichtung


| 03.07.2006 11:37 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Hallo!

Folgender Sachstand:
Zwei nebeneinanderstehende Garagen; beide Garagen unterkellert.
Ich habe mein Garagendach von einem Fachbetrieb abdichten lassen. Mein Nachbar hat seit nach mehr als fünf Jahren immer noch keine Bedachung drauf.
Mein Problem: das Wasser auf seiner Garage läuft in die Abstandsfuge und ich habe sowohl die Garage als auch den Keller feucht. Im Keller fällt schon der Putz von den Wänden. Ich habe nach Absprache mit dem Nachbarn eine Abdichtungsmaßnahme der Abstandsfuge durch einen Fachbetrieb (Dachdecker) durchführen lassen und selber bezahlt. Nun soll ich diese Abdichtungsmaßnahme wieder entfernen, bis auf wenige Zentimeter. Nach Aussage des Dachdeckers und eines Archtekten wird es dann vielleicht ein Jahr dauern und meine Garage und Keller wird wieder feucht sein, da sich durch Frost die Dachpappe wieder lösen und das Wasser darunterkriechen wird.
Mein Nachbar hat mir erklärt wie er das Garagendach abdecken möchte und zwar mit Betonplatten bzw. Terassenfliesen, jedoch ohne eine vorherige Abdichtung der Decke vornehmen zu lassen. Auch hier hat mit ein Architekt bestätigt, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis dass sich dass Wasser wieder durchfressen wird.

Was für Möglichkeiten habe ich noch?

Danke im voraus
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


hier sollten Sie sich die zutreffenden Aussagen des Dachdeckers und Architekten einmal schriftlich geben lassen.

Überreichen Sie dieses dann dem Nachbarn und teilen ihn in schriftlichen Form mit, dass die von ihm beabsichtigte Maßnahme zu weiteren Schäden führt, und Sie ihn dann als Störer in Anspruch nehmen können.

Denn dieses ist in der Tat der Fall. Nachdem derzeit ein bautechnisch vertretbarer Zustand hergestellt worden ist, müsste dann bei einer Sanierung durch den Nachbarn gesichert sein, dass danach keine Mängel auftreten, so dass Sie ihn dann für die bei IHnen entschandenen Schäden in Regress nehmen können.

Dieses hat der Nachbar vielleicht bisher noch nicht bedacht, so dass ggfs. allein ein solches Schreiben mit den Anlagen Wunder wirken könnte.

Läßt der Nachbar sich darauf nicht ein, sollten Sie schnell den Schiedsmann Ihrer Gemeinde anrufen und um einen Termin bitten. Dieses ist zum einen kostengünstig und kann zum anderen ein gerichtliches Verfahren mit dem Nachbarn vermeiden.

Sollte auch dieser auch nicht darauf eingehen, bleibt Ihnen zunächt rechtlich nichts anderes übrig, als die Abdichtungsmaßnahme zu entfernen, sofern sie (zwar technisch richtig) auf der Seite des Nachbars erfolgt ist, da sie rechtlich gesehen einen rückbaupflichtigen Überbau darstellt.

Nun sprechen Sie aber von einer Absprache mit den Nachbarn, so dass dieser Überbau dann mit Genehmigung erstellt wurde (und dann der Rückbau nicht geschuldet ist); diese Absprache müssten Sie aber VOLL beweisen. Ist dieses möglich, können Sie dann (auber auch nur dann) den Rückbau verweigern und bei Eingriff dann sofort (ggfs. per einstweiliger Verfügung) gegen den Nachbarn vorgehen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Auf die Idee mir die Aussagen des Dachdeckers und des Architekten schriftlich geben zu lassen bin ich noch nicht gekommen. Auch die Idee mit dem Schiedsmann ist gut.
Danke "