Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden durch Airbnb-Gast und private Haftpflichtversicherung

| 01.09.2021 12:40 |
Preis: 50,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Meine Eigentumswohnung hatte ich auf Airbnb gesetzt und hatte bei meinem allerersten Gast eine schlechte Erfahrung: er verursachte durch unsachgemässe Nutzung einen Wasserschaden bei den unteren Nachbarn in geschätzter Höhe von 10,000 Euro. Der Gast wies jegliche Verantwortung von sich und erklärte, er habe keine Haftpflichtversicherung. Ein unabhängiger Gutachter konnte keine Ursachen an den Installationen feststellen (Wasserleitungen und -Rohre usw. ok). Die Gebäudeversicherung wird demenstsprechend keine Haftung übernehmen. Airbnb hat eine Versicherung für Gastgeber, doch sind inzwischen schon 2 Wochen vergangen und die Kommunikation und Reviews der Haftung in solchen Fällen ist inexistent. Meine Sachversicherung übernimmt keine sog. "Plansch-Schäden". Nun ist meine einzige Hoffnung meine Haftpflichtversicherung, die eine Forderungsausfalldeckung/Schadensausfalldeckung" beinhaltet. In der Police stehen eine Reihe von Ausschlussklauseln, u.a. "Haftpflichtansprüche wegen Schäden an fremden Sachen und allen sich daraus ergebenden Vermögensschäden, wenn der Versicherungsnehmer diese Sachen gemietet, geleast, gepachtet,geliehen, durch verbotene Eigenmacht erlangt hat oder sie Gegenstand eines besonderen Verwahrungsvertrags sind, unabhängig davon, wer den Schaden verursacht hat." Natürlich möchte ich alles richtig machen und nicht der Haftpflichtversicherung einen Schaden melden, wenn dieser garnicht übernommen werden könnte oder ich mich sogar strafbar machen würde, da ich bei der telefonischen Schadensmeldung nicht angegeben habe, dass es sich um einen Gast gegen Entgeld handelte. Meine Fragen: 1) Laut zitierter Ausschlüsse, beinhalten diese, dass Airbnb ein sog. besonderer Verwahrungsvertrag ist? und 2) wie soll ich vorgehen, um den Schaden decken zu können? Danke für jeden Hinweis

02.09.2021 | 08:12

Antwort

von


(19)
Am Kolk 1
46499 Hamminkeln
Tel: 02857 959073
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Meiner Meinung nach handelt es sich vorliegend nicht um einen Schadenfall, der die Forderungsausfall- bzw. Schadenausfalldeckung betrifft. Voraussetzung hierfür ist, dass Ihnen ein Schaden entstanden ist und der Schädiger über keine Privathaftpflichtversicherung verfügt. Vorliegend ist der Schaden aber Ihrem Nachbarn entstanden, so dass die Forderungsausfalldeckung hier nicht greift.

Aus meiner Sicht müsste der Schaden allerdings über Ihre Privathaftpflichtversicherung gedeckt sein. Diese beinhaltet üblicherweise eine kleine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht inkl. des Vermietrisikos. Hierüber sind Schäden für die Sie als Eigentümer einer Eigentumswohnung zu haften haben gedeckt. Über diese müsste der Schaden abgewickelt werden.

Sie können mir gerne Ihre Versicherungsbedingungen zur Prüfung an rechtsanwalt.axeldoering@gmail.com übersenden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Doering


Rechtsanwalt Axel Doering

Rückfrage vom Fragesteller 06.09.2021 | 12:16

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich möchte nocheinmal Rücksprache halten bezüglich des Sachverhalts, der belegt, dass der Schaden an dritte nicht durch mich verursacht wurde, sondern duch einen entgeldlichen Gast.
Könnten sich die Klauseln zur Miete in den gängigen Haftpflichtversicherungen demnach auch auf Airbnb Gäste beziehen? Die Airbnb Plattform gibt fälschlicherweise an, Gastgeber durch eine art Versicherung (Crawford) zu "schützen". Vielen Dank!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.09.2021 | 07:42

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst einmal gehe ich davon aus, dass Sie die Klausel in der ursprünglichen Anfrage meinen. Diese bezieht sich ausschließlich auf Gegenstände, die von Ihnen gemietet wurden und wäre auf den Sachverhalt anwendbar, wenn Ihnen der Schaden entstanden wäre und die Forderungsausfalldeckung zum Tragen käme.

Bezüglich der von mir angesprochenen kleinen Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht besteht meines Wissens kein Unterschied, ob Sie [b]eine[b] Eigentumswohnung ständig oder nur gelegentlich über airbnb vermieten. Auf der Seite von Airbnb habe ich keinen Hinweis auf eine Versicherung gefunden. Allerdings bin ich dort nur als Mieter registriert.

Wie gesagt, senden Sie mir gerne die Bedingungen Ihrer Privathaftpflicht und auch gerne den link zu der von Airbnb erwähnten Versicherung zu.

Viele Grüße
Axel Doering

Bewertung des Fragestellers 07.09.2021 | 11:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Axel Doering »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 07.09.2021
5/5,0

Vielen Dank!


ANTWORT VON

(19)

Am Kolk 1
46499 Hamminkeln
Tel: 02857 959073
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Transportrecht, Zivilrecht