Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden duch Anbau des Nachbarn


04.04.2005 20:50 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht



Mein Nachbar baute vor 2 Jahren an einem seit 25 Jahren bestehenden Anbau meines Elternhauses an. Dabei wurde von Ihm ein Deckenbalken meines Hauses beschädigt. Wenn jetzt bei Schneeschmelze die Wasserrinnen zwischen den beiden Häusern verstopfen oder Überlaufen, dringt in unser Haus Wasser ein. Leider werden dadurch auch die Balken der Zimmerdecken feucht und ich muss die Bodenbeläge für einige Tage entfernen um sie austrocknen zu lassen. Der beteiligte Bauunternehmer ist sich keiner Schuld bewusst. Denn er schiebt die Verantwortung auf die Eigenleistung des Bauherren. Meine Frage ist mein Nachbar als Bauherr gegen diesen Pfusch versichert und wer kommt für den Schaden auf ?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach Ihrer Schilderung können Sie von Ihrem Nachbarn die Kosten für die Reparatur Ihres Hauses aufgrund des so genannten nachbarrechtlichen Ausgleichsanspruchs (§ 906 Abs. 2 Satz 2 BGB analog) ersetzt verlangen. Dieser Anspruch erfasst alle von einem Grundstück auf ein benachbartes Grundstück ausgehende Einwirkungen, die das zumutbare Maß übersteigen, sofern der betroffene Eigentümer aus besonderen Gründen daran gehindert war, diese Einwirkungen rechtzeitig, vor Schadenseintritt, abzuwehren; auf ein Verschulden des Nachbarn kommt es dabei nicht an. Die Voraussetzungen für den nachbarrechtlichen Ausgleichsanspruch sind offensichtlich in Ihrem Fall erfüllt: Bei der Errichtung des Anbaus auf dem Nachbargrundstück wurde Ihr Haus (als Teil Ihres Grundstücks) beschädigt und Sie konnten dies auch nicht voraussehen und rechtzeitig verhindern. Eine Duldung der Beschädigung ist angesichts der Auswirkungen für Sie auch nicht zumutbar. Sie sollten daher Ihren Nachbarn auf Zahlung der Reparaturkosten in Anspruch nehmen, gegebenenfalls - wenn Sie meinen, dass sich der Nachbar nicht ohne Weiteres hierauf einlassen wird - sollten Sie einen Rechtsanwalt einschalten.

Ob Ihr Nachbar gegen derartige Ereignisse versichert ist, lässt sich von hier aus nicht sagen. Eine eventuell bestehende Haftpflichtversicherung würde nur dann eingreifen, wenn sich nachweisen lässt, dass Ihr Nachbar die Beschädigung tatsächlich verschuldet hat. Dies könnte schwierig werden.

Gegenüber dem Bauunternehmer können Sie keinen nachbarrechtlichen Ausgleichsanspruch geltend machen, da er ja nicht der Eigentümer Ihres Nachbargrundstücks ist. Gegen ihn haben Sie nur dann einen Schadenersatzanspruch, wenn Sie nachweisen können, dass er Schuld an der Beschädigung Ihres Hauses hat. Auch dies dürfte nach Ihrer Schilderung problematisch sein.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort weitergeholfen zu haben. Für Rückfragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER