Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden Spülmaschine

04.07.2020 11:13 |
Preis: 50,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag, ich habe eine Frage. Ich habe eine Wohnung vermietet mit Einheitsmitvertrag von 2004. Handschriftlich wurde das Zubehör: Einbauküche, Herd, Kühlschrank und Spülmschine mit aufgenommen.
Jetzt hat mich ein Anruf der Mieterin erreicht. Es gibt einen Wasserschaden.
Die Spülmaschine läuft (mit Frischwasser) aus. Es wurde nicht bemerkt, da hinter der Sockelleiste versteckt. Es wurde erst bemerkt, als es beim Bewohner 1 Stock tiefer von der Decke tropfte.
Die Frage nun ist: wer ist für den Schaden zuständig? Wer muss bezahlen?
Die Mieterin hat aktuell nachgefragt und keine Hausratversicherung/Haftpflichtversicherung.
Ich als Vermieterin habe keine Versicherung.
Die Hauseigentümergemeinschaft hat eine Leitungswasserversicherung. Ich bin mir aber nicht sicher, ob diese auch dafür zuständig ist.
Ich bitte um eine Antwort.
04.07.2020 | 11:49

Antwort

von


(257)
Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Hat der Mieter keine Hausratversicherung, muss er für den Schaden selbst aufkommen. Der Vermieter muss dafür nicht bezahlen – außer Sie hätten den Wasserschaden verschuldet.

Das wäre beispielsweise dann der Fall, wenn Sie die Spülmaschine selbst nachweisbar falsch angeschlossen hätten. Dies ist aber nicht der Fall.

Sie sollten den Schaden der Hauseigentümergemeinschaft melden und die Mieterin an diese verweisen. Mangels Verschulden haften Sie jedenfalls [i]nicht[/i] für den Schaden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Richter


ANTWORT VON

(257)

Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Schadensersatzrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Medienrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Urheberrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER