Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wasserschaden, welche Kosten von Vermieter-Hafptlicht einfordern

| 24.06.2019 13:55 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Hallo,

mein Keller stand am Wochenende unter Wasser, welches aus dem Kanal zurück geflossen ist, dabei auch mit viel Schlamm. Ich gehe davon aus, dass der Vermieter haften muss, da Grund zu der Annahme besteht, dass er einen defekten Kanalanschluss nach einem mehrere Jahre zurückliegenden ähnlichen Schadensfall nicht fachgerecht saniert hat, so dass sein Fehlverhalten den Schaden ermöglicht hat.

Der Keller ist ausgebaut und wird sowohl zur Lagerung als auch als Spielzimmer verwendet.

Frage: Welche Kosten kann ich von der Haftpflicht des Vermieters einfordern:

- Entrümpelung des zerstörten Hausrats (Möbel, Regale, Spielzeug, etc). Kann ich dazu eine Fa. beauftragen. Muss ich den zerstörten leichten Hausrate aufbewahren oder reichen Fotos?
- Wie kann ich den Wert von gebrauchtem Hausrat ermitteln.
- Kann ich Kosten für meinen Aufwand ansetzen, mit welchem Stundensatz?
- Was ist mit Aufwand, den ich für die Neuausstattung mit Regalen und Schränken habe (Material- und Arbeitskosten) - oder ist das im Wert des zu ersetzenden Hausrats abgegolten?
- ggf. Mietminderung bei längerer Nichtbenutzbarkeit des Kellers
- Kosten für Zwischenlagerung von Hausrat (im Haus ist dazu kein Platz) - Transport und Lagerkosten?
- Kosten für diese Anfrage oder auch weitere Anwaltskosten bei der Schadensregulierung bzgl. welche Bedingungen müssen dafür eintreten (Beispiel: Versicherer verweigert bestimmte Zahlungen)
- andere Kosten?

Muss ich beschädigten Hausrat aufbewahren oder darf ich nach Dokumentation mit Fotos direkt entsorgen?

Dürfen Fristen zur Schadensregulierung und Kellersanierung gesetzt werden?



Danke für eine kurze Einschätzung!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es gibt keinen versicherungsrechtlichen Direktanspruch gegen Versicherer Ihres Vermieters. Vielmehr müssen Sie sich direkt an diesen mit Ihren Forderungen wenden. Hierbei gelten die normalen Fristen zur Verjährung. Gleichwohl sollte nicht zu viel Zeit vergehen, da die Beweilage sonst verwässert werden kann.

Sie können natürlich Ersatz für die Schäden an Ihrem Inventar verlangen, dies sollte daher unbedingt aufgehoben werden. Auch die Beseitigung ist eine Schadenposition.

Sie können den Zeitwert der Gegenstände verlangen. Damit ist dann auch alles abgegolten. Soweit Sie eigenen Aufwand haben, können Sie diesen alternativ mit einem angemessenen Stundensatz ansetzen, wir setzen dabei meist 10,00 € an.

Die Minderung wegen fehlender Genrauchsmöglichkeit des Kellers steht Ihnen natürlich ebenso frei.
Enbenso ist eine etwaige Zwischenlagerung zu bezahlen sowie Anwaltskosten aufgrund der Beschädigung Ihres Eigentums nach Bezifferung. Allerdings macht es dabei Sinn einen Vorschuss zu verlangen vom Vermieter, da die Anwaltskosten dem Mandanten als Kostenschuldner von diesem natürlich auferlegt werden.

Es gibt keine sichere Möglichkeit den Zeitwert zu schätzen. Meistens bietet es sich an den Neuwert zu ermitteln und dann jährlich einen Abschlag dafür zu machen prozentual. Dies hängt auch ein wenig davon ab, welche Gegenstände es sind. Meist wird geschätzt und sodann verhandelt.

Natürlich wird für die Sanierung üblicherweise auch eine angemessen Frist zu setzen sein, die von dem Umfang der Schäden abhängt sowie von der Reaktion der Versicherer des Vermieters.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Gerne regulieren wir auch den Schaden. Soweit eine Rechtsschutzversicherung besteht, holen wir dort gerne auch kostenlos eine Deckungszusage ein. Falls eine weitere Vertratung gewünscht ist, kommen Sie per EMAIL (Kanzlei-Email) auf uns zu.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 24.06.2019 | 17:52

Folgende Verständnisfrage: Meinen Sie, dass ich vorab einen Vorschuss vom Vermieter bzw. dessen Versicherung verlangen kann bevor ich selbst einen Anwalt beauftrage bzw. sollte der Anwalt diesen Vorschuss direkt verlangen? Meine Mietrechtsschutzversicherung deckt nur Kosten gerichtlicher Auseinandersetzungen ab.

PS: Den Vermieter habe ich direkt informiert, er hat den Schaden seiner Versicherung gemeldet, die jetzt den Schadensfall für ihn mir gegenüber vertritt.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.06.2019 | 18:07

Guten Abend,

einen derartigen Vorschuss verlange ich stets unbedingt. Gleichwohl muss der Rechtsanwalt natürlich Ihnen eine Rechnung schreiben und kann insoweit - unabhängig von der unsicheren Frage, ob und wann der Gegner die Kosten etwaig bevorschusst (gerade Versichere lassen sich damit oft montatelang Zeit), von Ihnen eine Zahlung verlangen. Die Antwort ist also sozusagen ein klares Jein!

Alles beantwortet? Ansonsten oder für eine weitere Vertretung kontaktieren Sie mich bitte auf der angegeben Email meiner Kanzlei.

Bewertung des Fragestellers 24.06.2019 | 19:00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Der Anwalt gab konkrete Antworten auf die gestellten Fragen sowie auf die Rückfrage.

"