Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was tun, wenn Mitarbeiter kündigen und sich selbstständig machen?


28.12.2011 15:06 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto



Sehr geehrte Damen und Herrn,
ich habe in meiner Fa. 3 Techniker (100%) welche mir jetzt alle gleichzeitig die Kündigung vorgelegt haben. Zudem habe ich erfahren das diese nach Beendigung des Arbeitsverhälnisses eine eigene Fa. gründen werden, die in der gleichen Branche und auch in der gleichen Region tätig sein wird. Die Kündigungen wurden fristgerecht ausgesprochen. Ein Wettbewerbsverbot
gibt es in ihren Arbeitsveträgen nicht. Andere Verträge (Tarif oder änliches gibt es nicht)
Sie könne sich sicherlich vorstellen das der kurzfristige Totalverlust meines Servicepersonals
katastrophale Folgen für mich hat.
Kann ich irgend etwas dagegen tun ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der von Ihnen dazu mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass mit ordnungsgemäßer Beendigung des Arbeitsverhältnisses auch die Pflicht des Arbeitnehmers erlischt, Konkurrenzgeschäfte zu unterlassen.

Etwas anderes gilt nur dann, wenn im Arbeitsvertrag oder in einer zu vereinbarenden Regelung ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot wirksam vereinbart worden ist, wozu in der Regel auch die Zahlung einer Karenzentschädigung gehört.

Da in den von Ihnen verwendeten Arbeitsverträgen ein solches nachvertragliches Wettbewerbsverbot nicht enthalten ist, können Sie leider nicht wirksam verhindern, dass die drei Mitarbeiter eine eigene Firma gründen und Ihnen Konkurrenz zu machen versuchen.

Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass in der noch verbleibenden Vertragslaufzeit diese Mitarbeiter nicht mit Vorbereitungshandlungen für die spätere Selbstständigkeit beginnen oder gar Kunden abwerben; sofern Sie Derartiges feststellen, sollten Sie gegebenenfalls sofort mit einer fristlosen Kündigung reagieren.

Gegen die Kündigung der drei Mitarbeiter als solches können sie nichts unternehmen, sofern die Kündigungen formell wirksam sind.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER