Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was passiert mit der Eigenheimzulage wenn man auszieht?


12.10.2005 18:17 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Ich habe mit meiner Frau und 2 Kindern 1999 ein neues Einfamilienhaus bezogen.
Wir haben uns nun getrennt, ich bin bereits ausgezogen (aber noch nicht umgemeldet), meine Frau zieht Ende November aus, das Haus wird voraussichtlich vermietet.
Frage: Was passiert mit der Eigenheimzulage, und zwar
1. mit dem Teil, den wir im März dieses Jahres bekommen haben
2. mit der letzten Zulage, die wir eigentlich im März 2006 bekommen würden.
Gibt es eine Möglichkeit, diese Eigenheimzulage zu "retten" ?
Müssen wir von der bereits erhaltenen Zulage etwas zurückbezahlen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wird innerhalb des Förderzeitraums die Nutzung der Wohnung zu eigenen Wohnzwecken aufgegeben oder die Wohnung verkauft, endet der Förderzeitraum mit Ablauf des entsprechenden Jahres. Der noch nicht ausgeschöpfte Förderzeitraum kann gegebenenfalls auf ein Folgeobjekt übertragen werden.

Da Sie ab November das HHaus nicht mehr selbst bewohnen, wird die Eigenheimzulage nur bis Dezember 2005 gezahlt. Danach haben Sie für dieses Objekt keinen Anspruch mehr.

Eine Rückzahlung ist, wie sich aus obigen Ausführungen ergibt, ausgeschlossen.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
-Rechtsanwalt-

www.net-rechtsanwalt.de
www.net-scheidung.de
www.online-einspruch.de

Nachfrage vom Fragesteller 13.10.2005 | 08:01

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Muss dann der bereits ausbezahlte, auf das Jahr 2006 entfallende Anteil zurückbezahlt werden.
Wie ist die Lage, wenn ich erst Anfang 2006 offiziell ausziehe ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.10.2005 | 08:30

Sollten Sie erst 2006 ausziehen, endet der Förderzeitraum Ende 2006. Ansonsten, falls bereits Zahlungen für 2006 erfolgt sind, wären diese zu erstatten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER