Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was kommt da strafrechtlich auf mich zu, weil ich ladendiebstahl begangen und zugegeben habe?


14.12.2011 15:54 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Mack



Bin heute Nachmittag beim Ladendiebstahl in einem Supermarkt erwischt worden. Bin 49 Jahre,berufstätig , es war das erste Mal.
Habe mehrere Stifte aus der Verpackung genommen und eingesteckt- der Dedektiv hat mich wohl dabei beobachtet.
Habe meinen Einkauf fortgesetzt und wurde nach Verlassen der Kasse von ihm angesprochen und in sein Büro gebeten. Habe die Tat zugegeben und die Stifte zurückgegeben- meine Tasche wurde von ihm durchsucht.
Das Ganze ist mir sehr unangenehm - aber nun mal passiert und das tut mir sehr leid.
Habe 50 Euro gezahlt - als "Vertragsstrafe".
Der Warenwert betrug laut Dedektiv 59.90 Euro - das war mir nicht ganz klar.
Der Supermarkt wird strafrechtliche Schritte einleiten.
Was kommt da auf mich zu? Worauf habe ich mich einzustellen.
Wie soll ich mich verhalten
Ein Jahr Hausverbot habe ich schon bekommen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, daß dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung kann durch Ihre Anfrage nicht ersetzt werden.

Dies vorausgeschickt möchte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes gerne wie folgt beantworten:

Kaufhäuser erstatten normalerweise bei Diebstahl Strafanzeige, wie Sie selbst sagen wurde dies auch bereits angekündigt.

Ich würde Ihnen empfehlen, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der Akteneinsicht nehmen kann.

Den Diebstahl selbst können Sie wohl nach Ihrer Schilderung nicht leugnen.

Sie werden nun entweder zu einer Vernehmung geladen, oder bekommen einen Anhörungsbogen gesendet. In diesem Fall steht es Ihnen frei keine weiteren Angaben zu der Sache zu machen.

Da jedoch nicht klar ist welche Angaben der Detektiv bzw. das Kaufhaus an die Polizei übermittelt haben, empfehle ich Ihnen über einen Rechtsanwalt die Ermittlungsakten einsehen zu lassen. Dieser kann Ihnen dann auch Hinweise geben, wenn Sie weitere Angaben zu dem Vorgang machen wollen.

Dies ist sinnvoll um bei der Darstellung des Sachverhalts gegenüber der Staatsanwaltschaft keine nachteiligen Angaben zu machen und ein Einstellung des Verfahrens zu erreichen.
Bei dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt würde ich normalerweise eine Einstellung des Verfahrens für wahrscheinlich halten.

Die Staatsanwaltschaft kann nach § 153 StPO das Verfahren einstellen, wenn die Schuld des Täters als gering anzusehen wäre und kein öffentliches Interesse an der Verfolgung besteht.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung eines Geldbetrages nach § 153 a StPO. Die Höhe eines solchen Geldbetrages ist vorher nicht einzuschätzen, aber hier wird es natürlich auch eine Rolle spielen, daß Sie noch keine Vorstrafen haben.

Jedenfalls ist hervorzuheben, daß es sich um keine Bagatelle handelt und die Beauftragung eines Rechtsanwalts ist anzuraten.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung auch über die angegebene E-mail Adresse gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


________________________________________________________
Rechtsanwalt Thomas Mack
Throner Str. 3
60385 Frankfurt a.M.
Tel.: 0049-69-4691701
E-mail: tsmack@t-online.de



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER