Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was kommt auf mich bei einer Trennung zu


| 10.06.2007 12:32 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



guten tag, ich bräuchte in etwa eine beantwortung, was auf mich finanziell zukommen könnte.
trennung steht an - dürfte in beiderseitigen einvernehmen sein - aber wenn es ums geld geht - egal
ich bin beamter, mtl. nettoeinkommen 2500 euro + 300 euro kindergeld
ehefrau seit 13 jahren hausfrau, früher zahnarzthelferin
ich habe 2 kinder, 11+13 jahre
keinen ehevertrag - gesetzlich normale zusammenveranlagung
ca. 30.000 gemeinsam angelegtes vermögen
ich zahle ca. 500 euro mtl. an versicherungsbeiträgen für alle, da ja meine frau nichts verdient

letztes jahr ist das haus in dem wir wohnen auf den namen von meiner frau überschrieben worden (von ihrem stiefvater) wert: ca. 250000 euro
ich hoffe, dass die angaben in etwa für eine antwort reichen
was würde monatlich für mich ca. übrigbleiben?
wie sieht es mit dem haus aus?

vielen dank
Eingrenzung vom Fragesteller
10.06.2007 | 12:34

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage der mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten kann:

Ich gehe davon aus, dass es hier zunächst um den Trennungsunterhalt geht, da Sie keine gegenteiligen Informationen mitgeteilt haben.

Während und nach der Trennung verbleibt das Haus, welches Ihre Ehefrau von ihrem Stiefvater erhielt, Ihrer Ehefrau. Ein derartiger "Zugewinn" wird nicht ausgeglichen.

Während der Trennung bleiben Ihre Ehefrau und Ihre Kinder weiterhin bei Ihnen krankenversichert. Die Kosten für die Krankenkasse werden somit vollständig vom Nettoeinkommen abgezogen, sodass zunächst Ihr Nettoeinkommen um 500,00 € zu bereinigen ist. (Ich gehe hier davon aus, dass die von Ihnen genannten 500,00 € für die Krankenversicherung gezahlt werden.)Beachten Sie bitte hierbei, dass Sie die tatsächliche Höhe dieser Aufwendungen gegebenenfalls nachweisen müssen.

Sodann errechnet sich der Kindesunterhalt. Dieser bestimmt sich im Allgemeinen nach der Düsseldorfer Tabelle. Danach sind Sie in die Gehaltsstufe 5 einzugruppieren. Für die Altersstufen kommen nach Ihren Angaben die Stufen 2 und 3 zur Anwendung. Dies führt dazu, dass Sie für Ihr 11-jähriges Kind einen Betrag in Höhe von 317,00 € unterhalt zu zahlen haben, für Ihr 13-jähriges Kind müssen Sie 373,00 € Kindesunterhalt zahlen. Insgesamt haben Sie somit 690,00 € Kindesunterhalt zu zahlen. Das Kindergeld wird mit 60,00 € + 57,00 € angerechnet, sodass Sie effektiv 573,00 € Kindesunterhalt zu zahlen haben.

Für den Trennungsunterhalt gilt, dass die Versicherungsbeträge und der Kindesunterhalt in Abzug zu bringen sind (2500,00 € - 500,00 € - 573,00 € = 1427,00 €). Diese 1.427,00 € stellen das für den Trennungsunterhalt relevante Einkommen dar.

Ihnen verbleiben 4/7 des unterhaltsrelevanten Einkommens (= 815,00 €). Dieser Betrag liegt unter Ihrem notwendigen Eigenbedarf; dieser liegt derzeit bei 840,00 €. Demzufolge haben Sie Ihrer Frau einen Trennungsunterhalt in Höhe von 587,00 € zu zahlen (1427-840=587,00 €).

Bitte berücksichtigen Sie, dass diese Berechnung nur überschlägiger Natur ist. Selbstverständlich ersetzt diese Berechnung nicht die Berechnung, die möglich ist, wenn alle unterhaltsrelvanten Unterlagen eingesehen wurden. So gibt es die Möglichkeit, eheprägende Verbindlichkeiten in Abzug zu bringen; ferner ist es möglich, berufsbedingte Aufwendungen abzuziehen.

Die vorgenannte Kalkulation dient lediglich zur ersten Orientierung.

Mit freundlichen Grüßen

André Schäfer
-Rechtsanwalt-

Nachfrage vom Fragesteller 10.06.2007 | 14:22

vielen dank für die erste info
kleine nachfrage
bei den 500 euro versicherungen sind 250 krankenversicherung - der rest ist lv, haftpflicht, uv
wie lange muüßte ich unterhalt für die frau, bzw kinder zahlen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.06.2007 | 20:12

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen wie folgt beantworten kann:

Im Rahmen des Kindesunterhaltes können die Beiträge für die Haftpflicht nicht in Abzug gebracht werden. Dies kann dazu führen, dass sich der Tabellenunterhalt in die nächst höhere Stufe verschiebt.

Für den Trennungsunterhalt kann die LV, die Haftpflichtversicherung und die UV in Abzug gebracht werden, da es sich hierbei zum einen um Vorsorgeaufwendungen und zum anderen um wahrscheinlich eheprägende Aufwendungen handelt.

Für die Dauer der Unterhaltsverpflichtung gilt, dass Sie solange zu Unterhaltszahlungen verpflichtet sind, wie die Bedürftigkeit besteht.

Bei den Kindern gilt, dass die Bedürftigkeit auf jeden Fall noch während der Ausbildung besteht.

Gleiches gilt für Ihre Ehefrau. Solange Ihre Frau ihren eheangemessenen Unterhalt nicht selbst finanzieren kann, sind Sie Ihr gegenüber zu Unterhaltszahlungen verpflichtet.

Ich hoffe, Ihre Nachfrage hiermit beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


André Schäfer
-Rechtsanwalt-

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen dank, jetzt weiß ich wenigstens grob was auf micht zukommen kann - was ich sehr gut finde, dass es auch anwälte gibt, die nicht nur auf das geld schauen "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER