Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was kann ich bei Ladendiebstahl tun, um einen Eintrag im Führungszeugnis zu verhindern?

12.04.2012 11:00 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag!

Ich habe eine Frage, es beschäftigt mich sehr: Ich habe gestern im Vollrausch eine so große Dummheit begangen! Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Ich schäme mich so sehr! Ich habe in einem kleinen Laden einen Füller gestohlen. Den habe ich schon nicht mehr.
Ich wurde nicht erwischt, war aber heute noch einmal in dem Laden und habe gesehen, dass da Kameras hängen. Wird mir etwas passieren? Was kann ich tun, um einen Eintrag im Führungszeugnis zu verhindern?
Wird nun nach mir gefahndet? Wie wahrscheinlich ist es, dass man mich auf Grund der Kameraaufnahmen findet? Ich denke, dass der Diebstahl aufgefallen ist, denn heute war der Stand mit den Füllern abgebaut. Ich habe solche Angst, dass mir das mein Leben für immer versauen kann!

Sehr geehrter Ratsuchender,

es steht gar nicht fest, ob die Kamera in Betrieb war und wenn, ob der Diebstahl überhaupt zu erkennen ist; dieses gilt natürlich insbesondere für die Erkennbarkeit Ihrer Person.

Sollte Ihre Person erkennbar sein, müsste zunächst der Inhaber des Ladens einen Strafantrag stellen, damit der Vorgang den Ermittlungsbehörden bekannt wird. Sollte dieses der Fall sein, wird dort das Material gesichtet und ein Abgleich mit vorhandenen Personendaten erfolgen. Sollten Sie hingegen erkennungsdienstlich nie aufgeommen worden sein, wird auch dieser Abgleich nicht zum Erfolg führen. Wegen eines Füllers werden aber keine kostenintensiven umfangreichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden.

Allerdings könnten Sie wiedererkannt werden, wenn dem Ladeninhaber Ihr Foto aus der Kamera bekannt ist und Sie den Laden erneut aufsuchen. Von diesem sollten Sie sich fernhalten.

Sollte aus welchen Gründen auch immer Ihre Identität bekannt werden, müssten Sie im Falle einer Verurteilung mit einer Geldstrafe rechnen, wenn Sie strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten sind. Sind Sie jünger als 21 Jahre könnte auch Jugendstrafrecht zur Anwendung kommen. Für die Höhe der Geldstrafe kommt unter anderem auch auf den Wert des Füllers an.

Erhalten Sie Post wegen dieses Vorfalles sollten Sie vor Ort einen Anwalt aufsuchen. Dieser könnte auch erreichen, dass das Verfahren eingestellt wird.

Es ist also zunächst Ihre Geduld gefragt. Es liegte die Wahrscheinlichkeit aber nahe, dass Sie gar nichts hören werden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER