Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was für Konsequqnzen hat es für die Firma, wenn Sie mich nach der Umschulung nicht übernehmen?

20.03.2008 17:28 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte gerne eine Umschulung machen. Das Arbeitsamt sagte, es wäre günstig, wenn ich eine Firma hätte, die mir bestätigt, dass sie mich nach der Umschulung einstellt. Gäbe es eine rechtliche Konsequenz für diese Firma, wenn sie mich nach der Umschulung doch nicht übernehmen könnte?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Sehr geehrte Ratsuchende,


sofern die Firma die Übernahme eindeutig erklärt, wäre sie daran gebunden und es wäre dann ein wirksamer Arbeitsvertrag gegeben.

Dieses hätte für die Firma die Konsequenz, dass dann das Arbeitsverhältnis nur mit begründeter Kündigung gelöst werden könnte.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 20.03.2008 | 18:06

Und was wäre, wenn ich nach der Umschulung in ein anderes Bundesland ziehen würde, aus privaten Gründen zum Beispiel, und ich dann nicht bei dieser firma anfangen könnte? würde ich dann, falls ich keinen Job erhalten würde, keinen Anspruch mehr auf alg haben?
und angenommen, die Firma kann aus wirtschaftlichen Gründen mich nicht einstellen, muss diese dann ihre wirtschaftliche Lage offenbaren?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.03.2008 | 19:24

Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre zusätzliche Frage deshalb nicht beantwortet werden kann, da es sich nicht um eine bedingungsgße Nachfrage, sondern eigenständige Neufrage handelt.

Eine Beantwortung scheidet daher nach den Nutzungsbedingungen auch aus Kolligialitätsgünden aus. Sie müssten diese neue Frage dann erneut einstellen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68211 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Kurze treffende Antwort, auf Nachfrage sofort reagiert, empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bin jetzt wieder etwas entspannter und werde die Ratschläge befolgen . Danke nochmals . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort auf meine Frage war sehr umfangreich, informativ, freundlich und letztendlich hilfreich für mich. Herzlichen Dank für die tolle Beratung! ...
FRAGESTELLER