Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Was darf vom Lohn gepfändet werden?

05.03.2009 13:02 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo,

was alles kann vom Lohn gepfändet werden und was nicht?

Ich wäre über eine Aufstellung sehr dankbar oder einen Hinweis, wo im Gesetz das steht. Danke!

Sehr geehrte Fragestellerin,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und insbesondere unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Das Arbeitseinkommen unterliegt Pfändungsgrenzen, um eine Kahlpfändung zu verhindern und dem Schuldner ein angemessenes Einkommen zur Bestreitung des Lebensunterhaltes zu ermöglichen. Gesetzlich geregelt ist dies in den §§ 850 ff. ZPO. Allerdings wird der dort angegebene Mindestbetrag des unpfändbaren Einkommens mindestens alle zwei Jahre durch das Bundesministerium der Justiz neu festgesetzt. Aktuell beläuft er sich auf 989,99 €.

Die Pfändungsmöglichkeiten ergeben sich anhand einer Pfändungstabelle. Diese finden Sie unter anderem auch im Internet, z.B. unter http://www.finanztip.de/recht/sonstiges/pfaendungstabelle.htm.

Ausnahmen bestehen jedoch z.B. für Unterhaltsberechtigte. Ist der Schuldner unterhaltsverpflichtet, so kann, um diesen Unterhalt zu gewähren, auch über die oben genannte Pfändungsgrenze das Arbeitseinkommen gepfändet werden, § 850d ZPO; dem Schuldner ist aber ein notwendiger Eigenbetrag zu belassen.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen. Gerne stehe ich Ihnen auch für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Müller
(Rechtsanwalt)

Nachfrage vom Fragesteller 05.03.2009 | 13:37

Danke!

Wenn ich den Gesetzestext richtig verstehe, sind also Nacht- und Sonn- und Feiertagszuschläge pfändbar. Korrekt?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.03.2009 | 13:47

Sehr geehrte Fragestellerin,

das ist korrekt. Zuschläge für Nacht-, Schichtarbeit sowie Zuschläge für Arbeit an Sonn- und Feiertagen sind voll pfändbar. Ebenfalls pfändbar sind z.B. Essenzuschüsse und geldwerte Vorteile, z.B. für die private Mitnutzung eines Dienstwagens.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Müller
(Rechtsanwalt)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER