Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Warnwesten in der Logistik

11.11.2015 12:21 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Reinigung von Arbeitskleidung und Arbeitsschutzkleidung

Hallo

Folgendes bei mir in der firma besteht für staplerfahrer eine tragepflicht von warnwesten

Es ist per Organisationmitteilung geregelt

Meine frage lautet
Darf mein vorgesetzter verlangen das ich diese weste privat waschen muss

Und was ist wenn ich auf eine neue bestehe
Weil die alte zu verdreckt ist und extrem nach Schweiß riecht

Mein Vorgesetzter sagt dazu
Ich muss die alte tragen
Ansonsten mahnt er mich ab

Was soll ich tun
Ich möchte sie eigentlich sehr ungerne privat waschen
Da ich in einer schweißerei tätig bin
Und die weste auch eisenstaub und feine späne ausgesetzt ist
Und wenn mir die weste aus hygienischen Gründen unangenehm wird

Danke
11.11.2015 | 13:03

Antwort

von


(236)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich gilt, dass Arbeitnehmer für die Kosten ihrer Arbeits- und/oder Arbeitsschutzkleidung selbst aufkommen müssen. Einen Anspruch auf Übernahme der Reinigungskosten haben Arbeitnehmer nur in wenigen Ausnahmekonstellationen, z.B. dann, wenn sich der Arbeitgeber zur Übernahme der Kosten im Arbeitsvertrag verpflichtet hat oder ein einschlägiger Tarifvertrag die Kostentragungspflicht des Arbeitgebers vorsieht.

Etwas anderes würde ferner gelten, wenn es sich bei den Warnwesten um gesetzlich vorgeschriebene Arbeitsschutzkleidung handeln würde oder wenn der Arbeitgeber auch in der Vergangenheit stets die Reinigungskosten übernommen hätte und sich hieraus ein Anspruch aus der sog. betrieblichen Übung ergeben würde.

Vorgenannte Ausnahmekonstellationen dürften in Ihrem Fall nicht vorliegen, so dass Sie bedauerlicherweise auch weiterhin selbst für die Reinigung Ihrer Warnweste Sorge zu tragen haben, es sei denn es bestünde in Ihrem Fall eine anders lautende arbeitsvertragliche oder tarifvertragliche Regelung.

Auch eine Anspruchsgrundlage für eine neue Warnweste kann ich auf Grundlage Ihrer Angaben nicht erkennen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(236)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER