Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Warenbetrug über ebay


| 18.06.2005 15:50 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Hallo,

Ich bin wegen warenbetruges und erschleichen von leistungen zu einer verwarnung und 50 sozial stunden verurteilt wurden.
(30 sozi st. für den betrug+20 sozi st. für das erschleichen von leistungen,
wurde bei der verhandlung für das erschleichen von leistungen zusammen gefasst.)
. (jugendstrafrecht)(abgeleistet.)

Bei dem betrug handelt es sich um die versteigerung eines handys über ebay was nicht verschickt wurde und der käufer hingehalten wurde.

Es gab noch eine weitetere auktion (gleiche umstände) die jetzt gegen mich angezeigt wurde.

Beide versteigerungen waren ca im gleichen zeitraum (vor 14 monaten , beide taten waren innerhalb eines monats)

Zur tatzeit war ich 18(jetzt 20), das geld wurde (nach der anzeige) von mir jetzt zurüchgezahlt.



Was für eine Strafe habe ich zu erwarten ?? ??

Vielen Dank für die Hilfe im Vorraus !

Mit freundlichen Grüssen
Marcus M.



-- Einsatz geändert am 18.06.2005 15:58:21

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da Sie zum Tatzeitpunkt 18 Jahre alt waren, aber noch nicht 21, kann das Gericht gem. § 105 JGG Jugendstrafrecht anwenden, wenn Reiferückstände bestanden. In diesem Fall würde eine weitere erzieherische Maßnahme auf Sie zukommen, die jedoch nicht konkret prognostiziert werden kann. In Betracht kommen weitere Sozialstunden.

Das Gericht kann aber, wenn die Anwendung des JGG nicht geboten ist, Sie nach dem allgemeinen Strafrecht verurteilen. Die Schwere der Tat spricht gegen eine Haftstrafe, so daß hier eher mit einer Geldstrafe von bis zu 90 Tagessätzen gerechnet werden kann.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen


A. Schwartmann
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.06.2005 | 16:23

Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Bei Jugenstrafrecht:
Muss ich mit Arrest oder Jugenhaft rechnen?

Mit freundlichen Grüssen
Marcus M.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.06.2005 | 23:18

Ob Sie Arrest bekommen, wird auf die Schwere der Tat und Ihre Vorgeschichte ankommen. Eine Prognose ist da schwer möglich. Ich gehe nach Ihrer Schilderung aber davon aus, daß Sie ohne Freiheitsentzug "davon kommen" werden.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herr Schwartmann hat mir sehr gut meine Frage beantwortet. Ebenfalls auf meine Nachfrage wurde geantwortet. Vielen Dank "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER