Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ware von Person A bestellt, und erhöte Rechnung von Person B erhalten


| 06.12.2014 12:23 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Johannes Kromer



Ich habe Ware (Pflastersteine) von Person A zu einem Festpreis bestellt. Person A hat die Ware bei Person B bestellt. Person B hat mir anschließend das Pflaster zu einem erhöhten Preis in Rechnung gestellt. Hat Person B das Recht dazu?

Person A hat das Pflaster verlegt und eine Natursteinmauer verfugt zu einem Festpreis inkl. Material (Frostschutz, Splitt, Fugensand, Zement). Dieses Material ist jetzt aber auch auf der Rechnung die Person B gestellt hat.

Ist Person B berechtigt mir etwas in Rechnung zu stellen, was ich gar nicht von ihm bestellt habe?
In meinem Interesse würde ich Person B die mit Person A vereinbarten Preis zahlen, aber Verpflichte ich mich dann auch den restlichen Preis zu zahlen?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Zu prüfen ist zunächst ob vertragliche Beziehungen zwischen Ihnen und Person B bestehen. Ich gehe davon aus, dass Person A ein Gärtner bzw. sonstiger Handwerker war und Sie mit diesem vereinbarten, dass Sie die Produkte bei Person B aussuchen. Nach Ihren Schilderungen hat nun Person A diese Ware selbst bei B bestellt.

In diesem Fall ist die Preisfindung alleine eine Angelegenheit zwischen A und B.
Mit B haben Sie keinerlei vertragliche Beziehungen. Entsprechend hätte B keinen vertraglichen Zahlungsanspruch gegen Sie. Jedoch könnte er, theoretisch das Material wieder zurückverlangen. Dies dürfte ihm jedoch durch den zwischen A und B geschlossenen Vertrag untersagt sein.

Auf dieser Informationsgrundlage würde ich Ihnen abraten Person B überhaupt etwas zu zahlen, da Ihr Vertragspartner alleine A ist. Sie sollten daher mit A Kontakt aufnehmen und das weitere Vorgehen klären.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 06.12.2014 | 14:29

Danke für die schnelle Antwort. Bis zur Rechnung hatte ich gar keinen Kontakt zu B. Alles was benötigt wurde, wurde über A geregelt, somit sollte keine Vertragliche Beziehung zwischen B und mir bestehen? B hat mir heute die erste Mahnung zukommen lassen, dadurch diese Verunsicherung. Hätte B Anspruch auf die restliche Summe, wenn ich meinen Vereinbarten Anteil bei B zahlen würde? Bei A ist das Problem das er sich weigert die restlichen kosten zu bezahlen, deshalb versucht B druck mit weiteren Mahnungen und Anwalt auszuüben. Also Kontakt über A hatte ich schon gesucht. Person B hatte die Rechnung ursprünglich schon an A gestellt, das wiederum wollte A aus unerklärlichen gründen nicht. Wie soll ich mich weiterhin verhalten? Auf die Mahnungen gar nicht reagieren? Danke nochmals und einen schönes Wochenende noch.

MfG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2014 | 15:00

Ihre weiteren Ausführungen sprechen in der Tat weiterhin dafür, dass ein Vertrag zwischen B und Ihnen nicht zustande kam. Daher wurde ich jedoch auch davon abraten einen Anteil an B zu überweisen, da dies ggf. als Indiz dafür herangezogen werden könnte, dass Sie mit B einen Vertrag abgeschlossen hätten.

Sie könnten B einen Brief schreiben, wonach Sie feststellen, dass es sich offensichtlich um ein Versehen handeln müsste, da Sie keine Steine von B sondern von A bestellt hatten.

Bewertung des Fragestellers 08.12.2014 | 12:16


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr freundlicher Kontakt und vor allem beantwortet er fragen sehr schnell"