Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wann verjährt die Rechnung?


| 18.07.2006 15:30 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Uns liegt eine Rechnung eines Transport- und Containerdienstes vor. Wir haben uns einen Container kommen lassen, unseren Schutt darin abgeladen und dieser wurde von der Firma wieder abgeholt.
Die Positionen auf der Rechnung lauten über Fuhrlohn und Abfallbeseitigung.
Läuft das ganze bezüglich der Verjährungsfrist unter Fracht (1 Jahr) oder etwa unter Dienstleistung wo die normale Verjährungsfrist (3 Jahre) greift.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender ich bedanke mich für Ihre Anfrage und möchte diese auf Grund Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Bei dem von Ihnen beschriebenen Vertrag handelt es sich um einen so genannten „gemischten Vertrag“.

Denn es sind mehrer Vertragstypen wie Fracht, Containerleihe oder Vermietung und Abfallbeseitigung in einem Vertrag zusammengefasst.

Die rechtliche Behandlung solch eines gemischten Vertrages ist in der Rechtsprechung umstritten.
Einig ist man sich aber insoweit, was die Behandlung der Verjährung eines solchen Vertrages betrifft.

Bei jedem Anspruch ist die für ihn maßgebende Verjährungsregelung anzuwenden. Es findet somit eine Aufteilung statt.

Somit verjähren Ansprüche aus Fracht in 1 Jahr.
Die übrigen Ansprüche in 3 Jahren.

Etwas anderes könnte sich aber aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmens ergeben.


Ich hoffe Ihnen im Rahmen dieser Erstberatung einen Überblick verschafft zu haben.

Ergänzend möchte ich auf folgendes hinweisen. Meine Auskunft umfasst wesentliche Gesichtspunkte die im geschilderten Fall allgemein zu beachten sind. Daneben können weitere Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem ganz anderen Ergebnis führen können. Deshalb sind verbindliche Empfehlungen darüber, ob und wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia Vetter









Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war sehr aufschlussreich. Vielen Dank. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER