Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wann ist der letztmögliche Kündigungszeitpunkt?

13.08.2019 07:27 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


09:32

Zusammenfassung: Kündigungsfrist berechnen

Mein Arbeitgeber hat in meinen Vertrag folgende Formulierung zwecks Kündigung hinterlegt:

Nach Ablauf der Probezeit ist eine Kündigung für beide Parteien mit einer Frist von acht Wochen zum Ende eines Kalendermonats möglich.

Nun meine Frage: Ich möchte zum 31.10.2019 aus dem Unternehmen ausscheiden. Bis wann muss ich spätestens kündigen, damit die Kündigung zu diesem Termin rechtssicher gültig ist?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
13.08.2019 | 08:24

Antwort

von


(361)
Sachsenkamstr. 21
81369 München
Tel: 08989040989
Web: http://www.arzthaftung-wegen-behandlungsfehler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


spätestens am 5.09.19 muss die Kündigung beim AG eingegangen sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.

Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2019 | 08:50

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mein Chef legt die Regelung allerdings so aus, wie hier beschrieben:

Kündigung: Ab wann die vier Wochen Kündigungsfrist zählen

Antwort: Kündigungsfrist 4 Wochen zum Monatsende heißt, dass ab dem Zeitpunkt der Kündigung an bis zum nächsten Monatsende gewartet wird und ab dann erst die 4 Wochen zählen.

Beispiel: Um zum 1. März den Mitarbeiter los zu sein, müssten Sie spätestens zum 31.1. (also zum Monatsende) kündigen. von dort aus zählen dann 4 Wochen, nämlich die Wochen vom 1.2.-28.2. (Kalenderwochen 6, 7, 8 und 9), das sind dann die 4 Wochen.

Ist dies auch möglich?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2019 | 09:32

Hallo,

...gerne

in der Anfrage steht " von acht Wochen zum Ende eines Kalendermonats " und den 5.9.19 ist richtig, hier können Sie nachberechnen:
http://www.fristenrechner.net/#sprungziel
HIer ist eine ähnliche Anfrage
https://www.frag-einen-anwalt.de/Kuendigungsfrist-von-8-Wochen-zum-Ende-eines-Kalendermonats--f300164.html

Die "Chefauffassung", die auch hier
https://www.wirtschaftswissen.de/personal-arbeitsrecht/arbeitsgesetze/abmahnung-kuendigung/kuendigung-kuendigungsfrist-rechnet-man-nun-so-oder-so/
beschrieben wird bezieht sich auf die
die vier Wochen Kündigungsfrist (also nicht 8 Wochen) und ist auch korrekt. In dem dortigen Beispiel sind allerdings 4 Wochen = 1 Kalendermonat, in Ihrem Beispiel aber nicht, deswegen ist dann 5.9.19 die Fristende und nicht 31.08.

Freundliche Grüße aus München
Zelinskij

ANTWORT VON

(361)

Sachsenkamstr. 21
81369 München
Tel: 08989040989
Web: http://www.arzthaftung-wegen-behandlungsfehler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Recht anderer Staaten Russische Föderation, Strafrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Ausländerrecht, Zivilrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69172 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort hat alle meine Fragen zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich für meine Frage benötigt habe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zügig und verständlich beantwortet. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen