Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wandlung bei Gebrauchtwagenkauf


07.05.2007 20:45 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Guten Tag,

vielen Dank im voraus für die Beantwortung meiner Fragen.

Schilderung:
Im Januar 2006 kaufte ich mir einen Audi A4 Avant für 30000 Euro. Dieser war zu diesem Zeitpunkt 1 Jahr alt. Im Laufe des letzten Jahres hatte ich ständig Probleme mit dem Fahrzeug was Motor und Elektronik betrifft. Das Motorproblem wurde durch einen Tausch gelöst. Seit dem Plagen mich Kupplungs- und Elektronik sowie Getriebe- und Lenkungsprobleme. Ich besitze das Fahrzeug nun 1 1/2 Jahre und war nachweißlich 45 mal in der Werkstatt. Die Probleme die das Fahrzeug z.Z. hat wurden mehrfach in Augenschein genommen und versucht zu lösen, mehrere Versuche scheiterten aber bis jetzt.
Aus diesem Grund habe ich vor zwei Wochen, mein "Recht" auf Wandlung beim verkaufenden Autohaus geltend gemacht.
Heute bekam ich nun die Antwort das Audi das Fahrzeug nicht wandelt da es seit Dezember aus der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ist. Ich habe aber seit Dezember eine Anschlussgarantieversicherung, diese ist den anscheinend nicht gleichzusetzen mit der Werksgarantie?
Man biete mir an mein Fahrzeug sehr teuer einzukaufen aber nur wenn ich einen Neuwagen bestelle. Das kann doch keine Lösung sein?
Fragen:
Habe ich überhaupt noch Anspruch auf Wandlung?
Wenn ja zu welchen Konditionen?
Welche anderen Möglichkeiten habe ich,wenn nicht die der Wandlung?
Wer ist da ich aus der gesetzlichen Gewährleistung bin mein Ansprechpartner der Verkäufer(Autohaus), Audi oder der VVD (Geber der Anschlußgarantie)?

Ich bin von dem Fahrzeug und dem Umstand es es ständig irgendetwas hat, sehr gestresst. "Montagsauto".

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

I. Ob die gesetzliche Gewährleistungsfrist tatsächlich schon abgelaufen ist, kann ohne nähere Angaben nicht beurteilt werden. Denn grds. gilt auch bei dem Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges eine Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ab Übergabe der Kaufsache. Diese Frist würde also erst im Januar 2008 ablaufen.
Allerdings könnte der Händler die Gewährleistungsfrist vertraglich auf ein Jahr abgekürzt haben, vgl. § 475 Abs. 2 BGB. (Ich setze hier voraus, dass Sie das Fahrzeug als „Verbraucher“ gekauft haben. Korrigieren Sie mich bitte, wenn nötig.)
Bitte reichen Sie etwaige Angaben zu einer vereinbarten Gewährleistungsfrist („Verkürzung“) im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion nach.

II. Vorausgesetzt, dass die gesetzliche Gewährleistungsfrist noch nicht abgelaufen ist, haben Sie Gewährleistungsansprüche nach § 437 BGB. Zunächst kann nur Nachbesserung verlangt werden; schlägt diese fehl, stehen ihm weitere Ansprüche wie Rücktritt oder Schadensersatz zu.
Geht der Versuch der Nachbesserung zweimal schief, kann der Käufer grds. vom Vertrag zurücktreten. Da Ihren Angaben nach die Nachbesserungsversuche mehrfach gescheitert sind, bestünde jedenfalls ein Anspruch auf Rücktritt („Wandlung“).

III. Selbst wenn die Gewährleistungspflicht bei Kauf des Audi auf ein Jahr ab Übergabe beschränkt gewesen sein sollte, so könnte diese Gewährleistungsfrist jeweils durch eine Nachbesserung der Mängel erneut zu laufen begonnen haben. Erforderlich ist, dass ein sogenanntes Anerkenntnis vorliegt. Dies setzt voraus, dass der Verkäufer die Nachbesserungsversuche unternommen hat, weil er der Ansicht war, dazu verpflichtet zu sein. (Gegenteil von „Kulanzreparatur“) Dies nehme ich hier an, da die von Ihnen beschriebenen Umstände ganz offensichtliche Mängel der Kaufsache gewesen sind. Soweit also noch ab dem 07.05.2006 Nachbesserungsversuche unternommen worden sind, die als Anerkenntnis gelten können, liefe die Gewährleistungsfrist immer noch.

IV. Ob daneben die Mängel von einer sogenannten „Werksgarantie“ umfasst sind, kann hier nicht beurteilt werden, da die Bedingungen der Werksgarantie nicht bekannt sind. Denn regelmäßig umfasst eine Werksgarantie nur ausgewählte Teile/Bereiche des Autos, nicht aber das Einstehen für die Mangelhaftigkeit an sich.

V. Im Rahmen des Rücktritts müssen Sie sich gewisse „Vorteile“ anrechnen lassen, hier natürlich u.a. die gefahrenen Kilometer mit dem Auto. Der insoweit zu leistende „Wertersatz“ wird geschätzt. Allgemeinverbindliche Regeln gibt es dazu nicht. Die Rechtsprechung nimmt etwa an, dass die Nutzungsentschädigung für 1000 gefahrene km bei 0,4 % bis 1 % des Anschaffungspreises liegt. Andere nehmen 0,15 € pro gefahrenen km an.

VI. Sollte die gesetzliche Gewährleistungsfrist tatsächlich abgelaufen sein, so haben Sie keinen Anspruch mehr auf Wandlung. Andere Gewährleistungsansprüch sind dann ebenfalls ausgeschlossen.
In diesem Fall würde vorrangig eine Inanspruchnahme der Anschlussgarantieversicherung in Betracht kommen, wobei sich die möglichen Leistungen der Versicherung nach dem konkreten Vertrag mit der Versicherung bestimmen. Wahrscheinlich ist aber, dass die Versicherung die weiteren Reparaturkosten übernehmen würde.
Wer insoweit konkret leisten muss, richtet sich ebenfalls nach den Bedingungen des Versicherungsvertrages. Anzunehmen ist aber, dass diese vorsehen, dass der Versicherer selbst leisten soll.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER