Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Während der Fahrt verlorengegangener Anhänger verursacht Unfall - Haftplichtregelung

11.08.2004 23:32 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Regine Filler


Habe mein Auto mit Anhänger komplett verliehen. Der Fahrzeugführer verlor den Hänger während der Fahrt und verursachte damit einen Unfall. Nun will die Versicherung den Schaden über die Autohaftpflicht abwickeln, dabei ist der Anhänger selbst haftpflichtversichert. Ist das korrekt?
Der Anhänger war schließlich nicht mehr mit dem Auto verbunden, also keine Einheit mehr, als der Unfall passierte.
Bei versicherungsnetz.de wird geschrieben, daß es seit dem 01.08.2002 neue Regelungen gibt, sodaß die Haftpflicht auch des Anhängers herangezogen werden kann/muß, wenn der Geschädigte darauf besteht.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Rechtsanwaltskanzlei Filler
Weender Landstraße 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551 – 79 77 666
Fax: 0551 – 79 77 667
E-mail: filler@goettingen-recht.de


In Beantwortung Ihrer Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:

Es ist richtig, dass der Geschädigte seinen Schaden wahlweise bei der Versicherung des KFZ oder bei der Versicherung des Anhängers geltend machen kann.
Als Versicherter hingegen hat man keine Wahlmöglichkeit. Höchstens kann der Geschädigte darauf aufmerksam gemacht werden, dass er sich stattdessen auch an den Anhängerversicherer wenden kann.

Letztendlich dürfte dies jedoch nicht entscheidend sein: gemäß § 17 Abs IV StVG sind die Versicherer des KFZ und des Anhängers untereinander zur Schadensteilung verpflichtet. Sind die beiden Fahrzeug und Anhänger bei dem gleichen Versicherer versichert, so müsste auch dieser die Quotierung aufgrund der Verursachungsanteile vornehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

(Regine Filler)
Rechtsanwältin


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER