Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Während MPU, erneut auffällig geworden

10.11.2019 22:14 |
Preis: 40,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: MPU

Hallo,
ich muss eine MPU machen und habe ein 12 monatiges Abstinenzprogramm (Alkohol) absolviert. Start des Programms war 09/2018. Währenddessen wurde bei mir 0,1g Amphetamin gefunden und ich sollte "blasen" --> 1,7 Promille (02/2019) also erneut auffällig geworden. Das Abstinenzprogramm habe ich dennoch erfolgreich 12 Monate bestanden und ein Zertifikat erhalten. Der Tatbestand von 02/2019 macht mir nun zu schaffen, da dieser in meiner Führerscheinakte steht, mit dem Vermerkt - "keine Maßnahme, da kein FE". Kann ich diesen irgendwie löschen lassen ? oder soll ich ein weiteres Abstinenzprogramm absolvieren, bevor ich das Gespräch mit dem Psychologen antrete ?

Also kurz zusammengefasst:
alle Unterlagen für die MPU sind erledigt inklusive 12 Alkohol Abstinenzprogramm (Urin). In meiner Akte sind die Tatbestände vom 02/2019 gelistet. Ich würde diese, da "keine Maßnahme, da kein FE", löschen lassen, damit das absolvierte Abstinenzprogramm auch wirklich anerkannt wird ohne Bedenken.
Darf das überhaupt in die Führerscheinakte ? Konsum von Drogen wurde nicht nachgewiesen und das "Blasen" zur Messung des Alkoholwertes ist in dieser Form doch auch nicht ohne Blutalkoholwert zu verwenden ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Darf das überhaupt in die Führerscheinakte ?

Wenn eine Alkoholauffälligkeit vorliegt (hier 1,7 Promille) darf das in die Akte. Allerdings hätten Sie damals gegen das Pusten Einspruch einlegen müssen und einen Bluttest fordern müssen. Das haben Sie leider nicht getan.

Der Konsum der Drogen ist nicht nachgewiesen, hier hat es scheinbar keinen Test gegeben.

Leider reicht alleine die Tatsache, dass Sie alkoholauffällig sind bei einer MPU dafür, dass Sie ggf. den Test nicht bestehen, da Sie nicht durchgängig Abstinent waren.

Sie haben folgende Möglichkeiten:
Im Verwaltungsverfahren das Löschen des Eintrags zu beantragen mit dem Hinweis, dass damals kein Bluttest gemacht wurde oder
Sie machen einen neuen Abstinenztest und warten nochmal 12 Monate.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 10.11.2019 | 22:59

Benötige ich einen Anwalt dafür bzw. Wie muss ich nun vorgehen um die Löschung zu beantragen ? Wird das dann sicher entfernt oder habe ich nicht so gute Chancen mich mithilfe des fehlenden bluttests zu berufen und die Löschung des Eintrages durchzusetzen ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.11.2019 | 00:19

Ohne Anwalt wird dies schwer möglich. Sie können alternativ den Antrag selber stellen und für den Widerspruch/Klage dann einen Anwalt beauftragen.

Die Erfolgsaussichten können leider erst nach konkreter Akteneinsichtnahme beurteilt werden. Dies geht aber nur über einen Anwalt.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr geehrte Frau Holzapfel, Danke !!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Anwalt, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir damit sehr geholfen, weil Ihr Text ausführlich und sehr gut verständlich ist. Ich konnte ihn sofort so an meinen Mieter abschicken. Mit freundlichen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Rückantwort, klar und präzise. Weiterempfehlung. ...
FRAGESTELLER