Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

WG-Stromzahlung

| 05.04.2018 20:50 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Ich wohne in einer WG. Mein Mitbewohner lehnt jeden Nachmieter von mir ab und ich kann deshalb nicht eher ausziehen - was ich aber muss!
Könnte ich ihm nun sagen, dass ich das Zimmer leer räume und er die Stromkosten alleine tragen muss? Denn wenn ich dort nicht mehr lebe, verbrauche ich auch keinen Strom. Eventuell nimmt er so endlich einen Nachmieter an.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es kommt darauf an, was vertraglich vereinbart ist - zahlen Sie eine Kaltmiete zuzüglich einer Pauschale für Nebenkosten oder eine Vorauszahlung auf die Nebenkosten oder einen festen Mietpreis?

Ganz so einfach wird es nicht funktionieren, das Zimmer leer zu räumen und zu gehen.

Die vereinbarte Miete müssten Sie ja dennoch zahlen.

Inwieweit man aus dem Mietvertrag rauskommt, ohne sich diesen Stress mit dem Mitbewohner anzutun, sollten Sie mal prüfen lassen und dazu den Mietvertrag zur Verfügung stellen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 05.04.2018 | 21:24

Ich zahle an den Vermieter eine Kaltmiete mit einer Pauschale für Nebenkosten, wo aber kein Strom dabei ist.
Der Strom ist auf meinen Mitbewohner angemeldet. Ich zahle an ihn extra.
Der Vermieterin würde ich das Geld weiterhin zahlen. Ich möchte nur so meinen Mitbewohner dazu bekommen, dass er einen Nachmieter akzeptiert. Denn er würde dann auf den Stromkosten sitzenbleinen. Auch dort wird eine normale Abschlagszahlung monatl. fällig, die wir uns teilen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.04.2018 | 21:33

Wenn die Stromzahlung an den Mitbewohner nicht an die Mietzahlung geknüpft ist, dann ziehen Sie aus und stellen die Stromzahlung ein - vielleicht bringt es ja etwas.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 05.04.2018 | 21:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: