Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.090
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

WBK für Sortschützen trotz verstrichener Jugendstrafen


13.01.2018 21:12 |
Preis: 53,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg



Guten Tag , ich würde gerne eine WBK für Sportschützen beantragen bin aber vor ca.17 Jahren in der Jugend oft mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Ich wurde 4 bis 5 mal wegen Gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung verurteilt. Die Strafen wuden damals alle zur Bewährung oder gemeinnützigen Arbeitsstunden sowie Geldzahlungen ausgesetzt. Es waren alles Verurteilungen nach Jugendstrafrecht. Haftsrafen musste ich nicht antreten. Meine Frage lautet habe ich eine Chance auf eine WBK und der Prüfung vom Sachbearbeiter zwecks Zuverlässigkeit? Bin Seit 18 Jahren Sauber und ein Arbeitender ordentlicher Familienvater. Die Prüfung von der Behörde Polizeiliches Führungszeugniss belegart 0 ist Positiv ausgefallen, (für meinen Beruflichen werdegang)! Was vieleicht ein Hinderniss wäre ist die Befragung der Örtlichen Polizeidienststelle durch den Sachbearbeiter vom Ordnungsamt, da kennt mich sicher noch der ein oder der andere Polizist. Wie schätzen sie meine Chance ein ,ist eine absage möglich wenn ein Polizeibeamter sagen würde, nee der Herr war früher zu auffällig . Polizeiliches Fürungszeugniss belegart 0 ist ja eigentlich Positiv gewesen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das müsste hier aller Voraussicht nach schon positiv für Sie, also wunschgemäß ausfallen.

Waffengesetz (WaffG), § 5 Zuverlässigkeit, bestimmt:

"(1) Die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen Personen nicht,

1.
die rechtskräftig verurteilt worden sind
a)
wegen eines Verbrechens oder
b)
wegen sonstiger vorsätzlicher Straftaten zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr,
wenn seit dem Eintritt der Rechtskraft der letzten Verurteilung zehn Jahre noch nicht verstrichen [...].

(2) Die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen in der Regel Personen nicht,
1.
a)
die wegen einer vorsätzlichen Straftat,
b)
die wegen einer fahrlässigen Straftat im Zusammenhang mit dem Umgang mit Waffen, Munition oder explosionsgefährlichen Stoffen oder wegen einer fahrlässigen gemeingefährlichen Straftat,
c)
die wegen einer Straftat nach dem Waffengesetz, dem Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen, dem Sprengstoffgesetz oder dem Bundesjagdgesetz
zu einer Freiheitsstrafe, Jugendstrafe, Geldstrafe von mindestens 60 Tagessätzen oder mindestens zweimal zu einer geringeren Geldstrafe rechtskräftig verurteilt worden sind oder bei denen die Verhängung von Jugendstrafe ausgesetzt worden ist, wenn seit dem Eintritt der Rechtskraft der letzten Verurteilung fünf Jahre noch nicht verstrichen sind, [...]."

Beide Fristen sind längst verstrichen.

Die Zuverlässigkeit wird natürlich auch ansonsten geprüft. Zuverlässig ist nur derjenige, der nach einer Zusammenschau seines bisherigen Verhalten die Gewähr dafür bietet - im Rahmen einer behördlichen Prognoseentscheidung -, dass es sich auch zukünftig ordnungsgemäß verhält.

Aber die oben genannten Fristen müssen zu Ihren Gunsten vorrangig beachtet werden, das ist zwingend.

Für die Zuverlässigkeit ansonsten sehe ich aber auch keine negativen Punkte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 14.01.2018 | 19:03

Sie sehen keine Probleme bei der Erteilung einer WBK für Sportschützen? Mir wurde gesagt um die Erteilung einer WBK positiv zu beeinflussen. Einsicht in in das Bundeszentralregister, Erziehungsregister, bei dem zentralen Staatsanwaltschaft - Verfahrensregister, und bei der Örtlichen Polizeidienststelle bzw. Polizeibehörde Auskunft nehmen zu lassen und es gegebenenfalls von einem Anwalt löschen zu lassen. BEVOR ICH DIE WBK BEANTRAGE. Da es sonst zu einer Ablehnung kommt. Ich möchte da nicht in irgendetwas reinlaufen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.01.2018 | 21:32

Sehr geehrter Fragesteller,

ich antworte Ihnen gerne wie folgt:
Sicherlich wäre es ohne weiteres möglich, schnell, einfach und kostengünstig eine Auskunft hinsichtlich der von Ihnen genannten Register etc. zu erhalten.

Wenn dann wider Erwarten noch eine Eintragung vorhanden sein sollte, wäre natürlich vor der Beantragung der Waffenbesitzkarte und so weiter eine Löschung zu prüfen beziehungsweise zu veranlassen, gegebenenfalls auch über einen Anwalt.

Aber nach so einem langen Zeitablauf können Sie sich aller Voraussicht nach den Aufwand sparen. Es gelten Tilgungsfrist und sonstige Fristen, die längst überschritten sind, siehe oben.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen Daniel Hesterberg Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER