Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorzeitig abgebrochene Ebayauktion, Durchsetzung Kaufvertrag

17.07.2013 15:49 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bitte um Beantwortung ausschliesslich durch einen in Berlin ansässigen RA.
Einstiegspreis relativ gering, da Mandatsübertragung angestrebt wird.Danke.


Zum Sachverhalt:

Eigentlich ganz einfach. Ich habe auf einen getunten Mercedes Benz geboten ca. 20 min nach dem die Auktion bei Ebay online war. Ich war mit 1€ Höchstbietender (Ich hatte zunächst 501€ geboten war jedoch der erste Bieter dementsprechend lag das Höchstgebot bei 1 €).

5min später beendete der VK die AUktion vorzeitig und begründete dies gegenüber Ebay und mir ( durch die automatische Mitteilung von Ebay an mich) mit einem Fehler im Angebot.

Auf Nachfrage um welchen Fehler es sich handele, schrieb mir der Verkäufer zurück , dass er ein zusätzliches Bild ( zu den bereits 10-15 abgebildeten) einstellen wollte und um dies tun zu können, die auktion abbrechen musste.

Kurz darauf stellte er das einzig durch das zusätzliche Bild veränderte Angebot erneut in einer neuen Auktion auf ebay online. Daher ist auch ein wenig Eile geboten, damit der VK das Auto nicht unrechtmäßig an jmd anderes versteigert. Weil es geht mir hier um das Auto in erster Linie und erst in zweiter Linie um einen möglichen Schadensersatz.

Rein rechtlich und auch aus den Grundsätzen von Ebay ( ein BERECHTIGENDER Grund zum vorzeitigen Abbruch bestand m.M. nach nicht) ist ein Kaufvertrag über Kauf des beschriebenen PKW zum Preis meines Höchstgebotes zustandegekommen.

Ausserdem schrieb er in der Auktion:"
Jegliche Nachverhandlungen sind ausgeschlossen.
Anderweitig sehe ich mich gezwungen, die Sache meinem Anwalt zu übergeben.
Spassbieter werden ebenfalls Strafrechtlich belangt"

Also denke ich das er sich eigentlich der rechtlichen Konsequenzen seines Handelns bewusst war/ist.

Die Frage die ich nun habe ist,

könnte der Kaufvertrag , sofern dann richterlich bestätigt, evtl. wegen treu und glauben, nichtig sein? Ich denke da an das Porsche für 5,5€ Urteil.

Aber er schrieb ja auch nur das in den letzten Jahren 35000€ investiert wurden in das Fahrzeug und das es 2007 auf 15000€ geschätzt wurde.

Aber 501€ wären ja nun auch nicht mein letztes Gebot gewesen.


Welcher Anwalt aus Berlin kann sich eine kurzfristige Übernahme des Mandats vorstellen?

Mit
freundlichem Gruß



Einsatz editiert am 17.07.2013 16:00:44

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst darf ich Sie darauf hinweisen, dass eine Gebietseingrenzung auf dieser Plattform nicht möglich ist, zumal der Anwalt, der die Frage beantworten darf, vom System ausgelost wird.

Jeder in Deutschland ansässige Anwalt darf aber auch in Berlin vor Gericht auftreten, so dass eine Begrenzung schon aus diesem Grunde nicht erforderlich ist.

Dies vorangestellt darf ich Ihnen mitteilen, dass ich gute Chancen sehe, die Vertragserfüllung (alternativ Schadensersatz, wenn das Fahrzeug nun anderweitig verkauft wird) gerichtlich durchzusetzen. In der Tat gibt es zwar die von Ihnen genannte Entscheidung des OLG Koblenz vom 03.07.2009 (Az.: 5 U 429/09) wonach man für 5,50 EUR keinen neuwertigen Porsche erwarten könne. Dem gegenüber stehen aber andere Entscheidung, wonach Verträge grundsätzlich einzuhalten sind, auch wenn ein hochwertiger Artikel für einen geringen Preis verkauft wird.

Die Entscheidung aus Koblenz stellt insofern einen Einzelfall dar - letztlich kommt es aber auf das in Ihrem Fall örtlich zuständige Gericht am Wohnort des Beklagten an.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Schwartmann, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74974 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antworten des Rechtsanwaltes waren sehr kompetent und haben mir sehr weitergeholfen. Was mich auch sehr freut, ist der Umstand, dass meine Fragen sehr schnell noch am selben Abend beantwortet wurden. Auch die Nachfrage wurde ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, Bereitschaft darüberhinaus gezeigt. Vielen Dank. Ich komme gerne darauf zurück. ...
FRAGESTELLER
3,4/5,0
Die erste Antwort war eher "dünn" und sehr kurz. Erst auf Nachfrage kam dann doch noch ein Rat zu Tage.... ...
FRAGESTELLER