Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorwurf der Arglistigen Täuschung

| 21.04.2016 13:53 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


14:38
Ich habe über einen Online-Händler ein Paar Schuhe im Wert von 80 Euro gekauft. Nach mehreren Tagen des Tragens drückte mir der Schuh zu sehr, also bestellte ich eine größere Größe. Um nicht beide Schuhe bezahlen zu müssen, schickte ich sie ein und sagte, dass die Schuhe bereits abgenutzt bei mir angekommen wären. Der Verkäufer prüfte das daraufhin und erkannte das falsche Spiel. Ich habe Angst bekommen und schrieb ihm dass es mir leid tue und ich die Sache bereue. Nun will er prüfen welche rechtlichen Schritte er gegen mich einleiten könne wegen arglistiger Täuschung.

Was habe ich zu erwarten?

Ich bin nicht vorbestraft oder ähnliches.
21.04.2016 | 14:18

Antwort

von


(2218)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

sofern Sie strafrechtlich noch nicht aufgefallen sind, wird das Verfahren auch eingestellt, da Sie freiwillig wieder zurückgetreten sind.
Einzig könnte es sein, dass Sie teilweise Nutzungsentschädigung zahlen müssen, was sich allerdings im Bereich 10-20 Euro halten dürfte, da Sie grundsätzlich auch ein Widerrufsrecht haben, weil Sie diese im Internet bestellten.
Machen Sie sich daher keine Sorgen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 21.04.2016 | 14:33

Vielen dank für die schnelle und hilfreiche Antwort.

Also habe ich wegen meinen falschen Angaben nichts zu befürchten?

Aber das Widerrufsrecht habe ich doch nur wenn ich die Schuhe noch nicht getragen habe oder?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.04.2016 | 14:38

Sehr geehrter Fragesteller,

das Widerrufsrecht haben Sie auch noch, wenn Sie diese probeweise benutzt haben und das ist bei wenigen Tagen noch der Fall.
Sie brauchen sich daher keine Gedanken machen.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich meine Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 21.04.2016 | 15:15

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super schnelle und verständliche Hilfe.

Gerne wieder. "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.04.2016
4,8/5,0

Super schnelle und verständliche Hilfe.

Gerne wieder.


ANTWORT VON

(2218)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen