Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorvertragliche Anzeigepflicht: Erkrankung zwischen Policierung und Vertragsbeginn

23.07.2020 16:40 |
Preis: 55,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe folgende Frage:
Ab kommenden Monat bin ich mit einem Risikozuschlag privat versichert. Im letzten Monat wurde der Antrag auf Versicherung policiert. Alle bis dato bekannten Vorerkrankungen und Behandlungen habe ich angegeben.
Wie sieht es nun aber mit der vorvertraglichen Anzeigepflicht in der Zwischenzeit aus, also in der Zeit zwischen Policierung des Antrags und Beginn des Versicherungsbeginns? Angenommen in der Zwischenzeit zöge ich mir eine schwere Verletzung oder Krankheit zu. Wäre diese noch vorvertraglich anzuzeigen oder zählt der Zustand zum Zeitpunkt der Policierung?

Herzlichen Dank
23.07.2020 | 17:50

Antwort

von


(64)
Holstenbrücke 4-6
24103 Kiel
Tel: 04311284453
Web: http://www.ra-krause-kiel.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten möchte:


Die Antwort auf Ihre Frage findet sich in § 19 Absatz 1 VVG , der wie folgt lautet:

(1) 1. Der Versicherungsnehmer hat bis zur Abgabe seiner Vertragserklärung die ihm bekannten Gefahrumstände, die für den Entschluss des Versicherers, den Vertrag mit dem vereinbarten Inhalt zu schließen, erheblich sind und nach denen der Versicherer in Textform gefragt hat, dem Versicherer anzuzeigen. 2. Stellt der Versicherer nach der Vertragserklärung des Versicherungsnehmers, aber vor Vertragsannahme Fragen im Sinn des Satzes 1, ist der Versicherungsnehmer auch insoweit zur Anzeige verpflichtet.


Dies bedeutet:

1. Sie müssen zunächst ohnehin nur Fragen beantworten, nach denen der Versicherer ausdrücklich schriftlich gefragt hat.

2. Ihre vorvertragliche Anzeigepflicht endet grundsätzlich mit der Abgabe des Antragsformulares bzw. Ihrer Vertragserklärung an den Versicherer. Eine Nachmeldepflicht für ärztliche Behandlungen und Veränderungen im Gesundheitszustand besteht Ihrerseits danach grundsätzlich nicht mehr.

3. Ausnahmsweise kann zwar die Anzeigepflicht auch nach Abgabe Ihrer Vertragserklärung noch fortbestehen, aber nur bis endgültigem Vertragsschluss und nur, wenn der Versicherer bis dahin erneut in Textform nachfragt.

Da die Policierung aber bereits erfolgt ist, dürfen sie somit davon ausgehen, dass Sie Ihrer vorvertraglichen Anzeigepflicht ausreichend nachgekommen sind. Erkrankungen danach müssen nicht mehr nachgemeldet werden.


Ich möchte abschießend darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine vollständige und persönliche Rechtsberatung kann hierdurch nicht ersetzen werden. Ich bitte, dies auch im Rahmen der Bewertung der Antwort zu berücksichtigen und diesbezüglich um Fairness, sollte die Antwort aufgrund der Rechtslage nicht wie erhofft ausfallen

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Krause, LL.M.
Rechtsanwalt

www.ra-krause-kiel.de


ANTWORT VON

(64)

Holstenbrücke 4-6
24103 Kiel
Tel: 04311284453
Web: http://www.ra-krause-kiel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Sozialversicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER