Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorsorgevollmacht - Wohnung vermieten zur Deckung der Pflegeheimkosten

07.08.2019 11:03 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer


Liebes Team

meine Mutter ist 93 Jahre alt und an Demenz erkrankt. Sie möchte ins Betreue Wohnen umziehen. Meine Mutter ist leider nicht mehr in der Lage das Finanzielle zu überblicken.
Um die Finanzierung zu gewährleisten, muss die Eigentumswohnung meiner Mutter vermietet werden. Dann reicht die Rente plus Mieteinnahmen um das Betreute Wohnen zu bezahlen aus.

Dazu haben wir 2 Fragen:
1.) Können die Bevollmächtigten der unterschriebenen Vorsorgevollmacht meiner Mutter den Mietvertrag als Vermieter ihrer Eigentumswohnung unterschreiben? Muss meine Mutter mitunterschreiben?
2.) Müssen wir die Wohnung verkaufen und nicht vermieten, weil es meine Mutter so will?

Danke für ihr Feedback

Sehr geehrter Fragesteller ,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

1. Bei Vorliegen einer Vorsorgevollmacht die die Vermögenssorge umfasst, ist die Unterschrift des Vollmachtgebers nicht zusätzlich notwendig.

2. Entscheidend ist der Wille des Vollmachtgebers. Bei fortschreitender Demenzerkrankung ist fraglich ob dieser Wille noch geäußert/ bzw. gebildet werden kann. Befindet sich ihre Mutter in einem Stadium der Krankheit die eine freie Willensbildung noch erlaubt, so ist ihr Wille allein maßgeblich. sie könnte ja beispielsweise auch jederzeit die Vollmacht widerrufen. Befindet sich ihre Mutter in einem Stadium der Krankheit die eine freie Willensbildung nicht möglich macht. Entscheiden allein die Bevollmächtigten bzw bei Widerspruch das Betreuungsgericht. Dann kann auch zusätzlich oder statt der Vollmacht ein Betreuer eingesetzt werden.

Ich hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion .

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 07.08.2019 | 12:52

Lieber RA Krueckemeyer

danke für Ihre Antwort.

Wir haben noch eine Rückfrage:

Wir haben eine Vorsorgevollmacht die die Vermögenssorge abdeckt.
Ist der Mietvertrag gültig, wenn der Mietvertrag nur von den genannten Personen der Vorsorgevollmacht und dem Mieter unterschrieben wird?

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.08.2019 | 13:17

Sehr geehrter Fragesteller,

Der Mietvertrag ist gültig wenn er von den Bevollmächtigten abgeschlossen wurde. Wird dieser Abschluss gegen den Willen des Vollmachtgebers getätigt, kann sich daraus intern (zwischen Vollmachtgeber und Bevollmächtigten) eine Schadensersatzanspruch ergeben.

Sollten weitere Rückfragen bestehen, können Sie mich via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73767 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Spitzen Beratung, vielen Dank!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe und tolle Beratung. Danke auch für die ergänzende Antwort nach meiner 2 Frage. Schöne Pfingsten ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Gero Geißlreiter konnte meine Frage in kürzester Zeit hilfreich beantworten. ...
FRAGESTELLER