Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorladung zur Vernehmung wegen Diebstahls - soll ich eine Aussage und ein Geständnis machen?


| 13.01.2006 21:11 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen&Herren Anwälte,

Ich bin geringfügig beschäftigt in einem Schmuckgeschäft. Vor wenigen Wochen habe ich meiner Cheffin ihren Schlüssel gestohlen( der offen rumlag), habe mich Nachts mit dem Schlüssel in den Laden geschlichen und aus dem Tresor 3800€ entwendet um diverse Schulden zu bezahlen.

Bisher ist nichts passiert, doch heute hatte ich eine Vorladung zur Venehmung in meinem Briefkasten als Beschuldigte-es kann sich nur um diese Sache handeln.Im Laden selbst gibt es keine Überwachungskameras, evtl. könnten mich die gefilmt haben die draussen angebracht sind (um einen öffentlichen Platz zu überwachen!)-das weiss ich aber Alles nicht. Es ist also unklar, ob es überhaupt schlüssige Beweise gibt.

Wie gehe ich jetzt am besten vor? Mache ich eine Aussage und gestehe Alles? Oder verweigere ich die Aussage (das wäre ja mein Recht!). Suche ich mir schnellstens einen Anwalt und lasse den erstmal Akteneinsicht nehmen und er soll dann bestimmen was der beste Weg ist?

Und was erwartet mich schlimmstenfalls als Strafe ( nicht vorbestraft oder irgendwas)?
Was ist realistisch? Wird es zu einer Gerichtsverhandlung kommen?

Vielen Dank schonmal im vorraus!
13.01.2006 | 21:52

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich möchte sie sogleich beantworten.

Beim Diebstahl liegt der Strafrahmen bei einem Monat bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe, in besonders schweren Fällen sieht das Gesetz eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu 10 Jahren vor, § 243 StGB. Hier liegt voraussichtlich ein Diebstahl in einem schweren Fall vor (unbenannter Fall des § 243 StGB), da Sie sich mittels entwendetem Schlüssel Zugang zu dem Ladenlokal verschafft haben und dort ein nicht ganz unerhebliche Summe aus dem Tresor entwendet haben.

Eine abschließende Aussage zum Strafmaß und zum weiteren Vorgehen kann allerdings ohne Akteneinsicht nicht ergehen. In dem jetzigen Verfahrensstadium wird voraussichtlich die Polizei versuchen, wie Sie es in ihrem Sachverhalt auch andeuten, Sie zu der Tat anzuhören und zu befragen. Allerdings, das ist ein offenes Geheimnis, können Sie bei einer Vernehmung und unter Druck ggf. Dinge sagen, die nicht vorteilhaft sind. Von daher kann ich Ihnen nur dringend raten, einen Anwalt zu beauftragen, der dann Akteneinsicht nehmen wird und unter Rücksprache mit Ihnen eine zweckdienliche Einlassung (soweit sinnvoll) beziehungsweise eine ausgereifte Prozessstrategie entwickeln wird. Dazu stehe ich gerne zu Verfügung, die Entfernung zu ihrem Wohnort ist dabei nebensächlich.
Zuletzt: Ein Erscheinen bei der Polizei ist nicht verpflichtend und sollte auch vermieden werden, jedenfalls ohne Anwalt!

Ich hoffe, dass Ihre Frage mithin zur Zufriedenheit beantwortet wurde. Ist eine weitere Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

Burgwedel, den 13.01.2006
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 13.01.2006 | 22:03

Vielen Dank für ihre hilfreiche Antwort! Gerne komme ich auf ihr Angebot einer weiteren Vertretung zurück und habe sie soeben per Email kontaktiert.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.01.2006 | 22:25

ok!

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für diese schnelle und kompetente Antwort! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank für diese schnelle und kompetente Antwort!


ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht