Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorkaufsrecht fuer Mieter

23.09.2014 20:33 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Henning


Guten Tag –

Ich verhandle ggw. eine Verlaengerung ueber fuenf Jahre des Mietvertrags mit dem Mieter meiner Eigentumswohnung. Ich plane, die Wohnung nach Ablauf des ggw. Vertrags (fuenf Jahre) zu verkaufen. Der Mieter moechte gern ein Vorverkaufsrecht – da er (entfernte) Familie ist, gibt es einen gewissen ‘moralischen Druck’, diesem Wunsch zu entsprechen.

Mir ist wichtig, die Wohnung in fuenf Jahren zum bestmoeglichen Preis verkaufen zu koennen. Mein Verstaendnis ist aber, dass der Mieter laut § 577 BGB ‘ohnehin’ ein Vorverkaufsrecht hat. Die Einraeumung eines Vorverkaufsrechts mit der Formulierung ‘Der Vermieter raeumt dem Mieter ein Vorkaufsrecht ein. Die Ausgestaltung des Vorkaufsrechts orientiert sich an § 577 BGB’ hat deshalb mit hoher Sicherheit keine negativen Konsequenzen fuer mich. Ist das korrekt ?

In dem Kontext : Vorverkaufsrecht bedeutet, dass der Mieter den Zuschlag erhaelt, wenn er so viel zahlt wie das hoechste bestehende Angebot. Richtig ?

Danke im Voraus.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ich vermute, dass Ihre ETW bereits eine solche war, als Sie sie an den aktuellen Mieter vermietet hatten. Trifft das zu, so ist $ 577 BGB nicht anwendbar, da dieser voraussetzt, dass bei Bildung des Wohneigentums das Mietverhältnis bereits besteht. Somit wäre das Vorkaufsrecht separat zu vereinbaren.

Wie Sie bereits richtig ausführen, bedeutet das Vorkaufsrecht, zu den bereits mit einem Kaufinteressenten vereinbarten Konditionen an dessen Stelle in den Vertrag einzusteigen. Eine Möglichkeit, selbst auf die Konditionen Einfluss zu nehmen, gewährt das Vorkaufsrecht nicht. Somit ist das Vorkaufsrecht mit keinen Nachteilen für Sie verbunden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71410 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rasche und klar verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle Antwort mit entsprechender Hilfestellung zu Urteilen für einen Einspruch. ...
FRAGESTELLER