Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vor dem Erbfall: Wie kann ich mein Erbe direkt an Sohn abtreten

18.02.2013 11:26 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


09:11
Meine Eltern (Stiefmutter und leiblicher Vater) haben mich, obwohl ich aus der Erbfolge des erworbenen Hauses (wurde in zweiter Ehe gekauft als ich dort nicht mehr wohnte) eigentlich raus war, wieder rein schreiben lassen. Das heißt, ich würde ein Drittel von der Hälfte des Hauses erben, da ich noch zwei Geschwister habe!
Da ich dieses Erbe gerne direkt an meinen Sohn abtreten möchte, weil ich ihm viel Geld schulde, meine Eltern aber schon alt sind und das Testament nicht geändert werden soll, hätte ich gerne gewußt, wie ich das machen kann. Leider muß mein Sohn später mein Erbe ablehnen, weil ich durch meinen kriminellen Exmann leider viele Schulden habe, die zwar nicht von mir gemacht wurden, aber leider stehe ich auch drin! Und es wird noch viele Jahre dauern, bis mein Exmann das alles ab bezahlt hat und ich aus der Schufa rauskomme. Ich selbst bin krank und kann nicht mehr arbeiten.
Ich würde aber gerne meinem Sohn wenigstens dieses Erbe zukommen lassen wollen und es ihm gerne sofort abtreten, geht das? Und wenn ja , wie? Freundliche Grüße

P.S. ich habe letztens zufällig eine meiner Fragen, die ich Ihnen mal vor langer Zeit gestellt habe, sogar mit meinem Namen im Internet wiedergefunden! Darum möchte ich Sie bitten, diese Frage auf jeden Fall vertraulich zu behandeln, bzw keine Auskunft über meinen Namen oder meine Emailadresse zu veröffentlichen! Vielen Dank!
18.02.2013 | 12:17

Antwort

von


(1058)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihr Frage beantworte ich wie folgt.

Sie können das Erbe ausschlagen innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnis vom Erbfall gegenüber dem Nachlassgericht (§§ 1944 Abs. 1, 1945 ABs. 1, 1953 Abs. 1 und 2 BGB).
Durch die Ausschlagung erben Ihre Abkömmlinge. Wenn Sie nur ein Kind haben, Ihr Sohn.

§ 1953 Abs. 2 BGB . "Die Erbschaft fällt demjenigen an, welcher berufen sein würde, wenn der Ausschlagende zur Zeit des Erbfalls nicht gelebt hätte; [...]."

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 19.02.2013 | 04:15

Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich also nicht schon jetzt das Erbe abtreten, sondern muß warten bis es so weit ist?
vielen herzlichen Dank

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19.02.2013 | 09:11

Sehr geehrter Ratsuchender,

Dank der Anmerkung eines Kollegen, möchte ich meine Antwort ergänzen.

Bei eine Ausschlagung wird nicht zwangsläufig Ihr Sohn Erbe, da testamentarisch durch Ihre Eltern etwas anderes geregelt sein kann.

Nun zu Ihrer Nachfrage.
Es ist nicht möglich, über Ihren Erbteil bereits jetzt schon zu verfügen, da Sie trotz Testament noch keine gesicherte Rechtspostion an dem Erbe/Erbteil erworben haben.

Sie könnten sich allenfalls gegenüber Ihrem Sohn verpflichten, ihm Ihren Erbteil nach dem Erbfall zu übertragen.

Diesbezüglich sollten Sie sich an einen Fachanwalt für Erbrecht in Ihrer Nähe wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1058)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER