Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vor Antritt der Elternzeit kündigen

18.06.2021 12:50 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Fragen zu Kündigungsfristen im Zusammenhang mit Elternzeit

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte folgende Frage zum Thema Kündigung und Elternzeit und versuche, mich möglichst kurz zu halten:

Ende Oktober erwarten wir Nachwuchs und ich werde ab Geburt für 2 Monate in Elternzeit gehen. Diese Elternzeit ist bereits mündlich bei den Vorgesetzten angekündigt, der schriftliche Antrag folgt Ende Juni/Anfang Juli. Meine Kündigungsfrist laut Arbeitsvertrag beträgt 6 Monate. Nun spiele ich mit dem Gedanken meinen Arbeitsvertrag zu kündigen, um Anfang 2022 einen neuen Job anzutreten. Meine Frage dazu ist:

Wenn mein Antrag auf Elternzeit eingegangen ist, hat eine Kündigung nach diesem Antrag irgendeinen Einfluss auf die folgende Elternzeit? Bspw. Beantrage ich am 30.06.2021 Elternzeit und kündige am 01.07.2021 fristgerecht, bin ich dann zum 01.01.2021 aus meinem Vertrag raus? Und gilt das dann bspw. auch für eine Kündigung am 01.10.2021, wäre ich dann Anfang März 2022 aus meinem Vertrag?

Besten Dank und freundliche Grüße!

18.06.2021 | 14:03

Antwort

von


(565)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine Kündigung zum Ende der Elternzeit ist grundsätzlich unter Einhaltung der Fristen möglich und hat keinen Einfluss auf die Elternzeit oder die Gewährung einer solchen. Der Arbeitgeber kann der Inanspruchnahme der ersten Elternzeit für das Kind nicht widersprechen, verbieten o.ä., ausgenommen wenn die Antragsfrist nicht eingehalten wird.

Bitte beachten Sie, dass die Kündigung nicht zum 01.07.2021 abgegeben werden muss, wenn Sie ab 01.01.22 ein neues Arbeitsverhältnis beginnen möchten, da die Kündigung zum 31.12.22 erfolgen muss, sondern zum 30.06.21.

Die Elternzeit muss spätestens 7 Wochen vor Beginn beantragt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gern nachfragen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf

https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/




ANTWORT VON

(565)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER