Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Von Vollzeit auf Teilzeit nach Elternzeit

28.01.2011 12:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrter(r)Rechtsanwältin,Rechtsanwalt
Ich bin bis zur Geburt meines Sohnes über zehn Jahre in einem Betrieb tätig gewesen.Nun bin Ich in Elternzeit bis 2012.Habe überlegt aber dieses Jahr schon ab August in Teilzzeit wieder anzufangen.Allerdings muß Ich sagen derzeit hat unser Betrieb etwa 130 Mitarbeiter aber es wurden einige Mitarbeiter durch Aufhebungsverträge entlassen und die bisherigen Teilzeitjobber sollen auch gehen da einiges in unserer Produktion ins Ausland kommt;hab ich trotz alledem das Recht auf ca.15-20h in der Woche dann zu arbeiten?

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Anfrage kann ich Ihnen anhand Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten.

Grundsätzlich haben Sie nach dem BEEG (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz) einen Anspruch auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit.

Diesen Anspruch müssen Sie spätestens sieben Wochen vor dem Beginn der Tätigkeit beim Arbeitgeber geltend machen. (§ 15 Abs. 7 BEEG ).

Alle anderen Voraussetzungen des § 15 Abs. 7 BEEG sind nach Ihrer Sachverhaltsschilderung erfüllt.

Bei Ihrem Arbeitgeber arbeiten mehr als 15 Arbeitnehmer, Sie selbst sind länger als sechs Monate im Unternehmen beschäftigt und Ihre Teilzeitarbeit soll zwischen 15 und 30 Stunden pro Woche betragen.

Da Sie den Anspruch auf Teilzeitarbeit nicht vor Beginn der Elternzeit angemeldet haben, könnte Ihr Arbeitgeber diesen Anspruch allerdings aus betrieblichen Gründen ablehnen.

Dies wäre zum Beispiel dann der Fall, wenn er jemanden als Ihre Elternzeitvertretung eingestellt hätte, oder wenn Teilzeitarbeit in diesem Betrieb nicht möglich ist.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, im August Ihre Arbeit in Form von Teilzeitarbeit wieder aufzunehmen, es sei denn es liegen dringende betriebliche Gründe vor, die gegen Ihre Teilzeitarbeit sprechen.

Dann könnte der Arbeitgeber Ihren Antrag auf Teilzeitarbeit innerhalb von vier Wochen nach Antragsstellung ablehnen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meiner Antwort einen Einblick in die Rechtslage verschaffen konnte und verbleibe

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER