Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Von PKV zurück in GKV ohne Einkommensverringerung / Arbeitslosigkeit

20.04.2013 16:42 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Zusammenfassung: Privat Krankenversichertet bereut nach 10 Jahren seinen Entschluss und möchte samt Frau und Kindern in die GKV zurück.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin 35 Jahre alt, verheiratet (Ehefrau, 35 Jahre) und habe zwei Kinder (7 und 5 Jahre).

Seit etwa zehn Jahren bin ich in der PKV, meine Kinder sind seit Geburt an ebenfalls im selben PKV Vertrag.

Meine Frau war bis 2009 in der GKV und macht sich dann selbständig. Seither ist sie ebenfalls in der PKV. Nun hat sie vor vier Wochen Ihre Selbständigkeit aufgegeben und Ihr Kleinunternehmen verkauft. Eine Erwerbstätigkeit ist demnächst nicht geplant.

Ich suche nun einen Weg zurück für meine Famile in de GKV.

Die Möglichkeit mit meinem Einkommen unter die GKV Grenze zu kommen, habe ich nicht.

Welche Möglichkeiten ausser Arbeitslosigkeit und Verringerung des Einkommens kommen hier in Frage?

Vielen Dank.

Sehr geehrter Ratsuchender,

besten Dank für die Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes gerne wie folgt beantworten möchte.

Leider kommen Sie nicht in die gesetzliche Krankenversicherung zurück, da Sie gem. § 6 Abs. 1 Nr. 1 SGB 5 von der GKV befreit sind.

Versicherungspflichtig nach § 5 Abs. 1 Nr. 1 SGB V können Sie nur dann werden, wenn Ihr Einkommen die Beitragsbemessungsgrenze unterschreitet.

Weiterhin erfüllen Sie aufgrund 10-jähriger Mitgliedschaft in der PKV nicht die Vorversicherungszeit nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 SGB V, so dass Sie sich nicht einmal freiwillig versichern können.

Sie haben sich vor 10 Jahren für ein anderes System entschieden, so dass der Rückweg nur noch über eine Reduzierung des Arbeitsentgeltes oder Arbeitslosigkeit zu bewerkstelligen ist.

Es tut mir leid, Ihnen keine andere Auskunft erteilen zu können.

Ich möchte abschließend darauf hinweisen, dass Antworten im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Orientierung darstellen, deren Einschätzung auf Ihren Angaben beruht.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen