Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Von Brückenteilzeit in klassiche Teilzeit

| 15.04.2020 09:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Fragen zum Anspruch auf weitere Teilzeit nach einer Brückenteilzeit gem. TzBfG

Hallo,
ich würde gerne Teilzeit (4 Tage pro Woche arbeiten) für z.B. 1,5 Jahre ausprobieren und danach ggf. (falls es von der Arbeitsorganisation her gut klappt) lückenlos in die klassische (unbegrenzte) Teilzeit mit selber Anzahl der Stunden wechseln (d.h. ich würde nicht weiter verringern sondern gleichbleibend weiterhin 4 Tage pro Woche arbeiten). Meine Frage: Wäre das gesetztlich möglich? Hätte ich einen Anspruch darauf (diese Frage klingt sehr hart...)?
Vielen herzlichen Dank!
15.04.2020 | 10:28

Antwort

von


(562)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


„Wäre das gesetztlich möglich?"

Nein, das ist leider gesetzlich nicht möglich bzw. haben Sie keinen gesetzlichen Anspruch darauf.

Das ist in § 9a Abs. 4,5 TzBfG geregelt.

Danach haben Sie weder während der sogen. Brückenteilzeit noch ein 1 Jahr danach auf Anspruch auf Teilzeit nach dem TzBfG, d.h. weder auf Änderung der beantragten Teilzeit noch auf Verlängerung der befristeten Teilzeit oder auf unbefristete Teilzeit. Sie müssen daher 1 Jahr zu warten um einen neuen Antrag zu stellen.

Sie können jedoch versuchen mit dem Arbeitgeber eine individuelle Vereinbarung zu treffen, welche Ihnen die Möglichkeit Ihres geplanten Vorgehens eröffnet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
<a target="_blank" href="https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf" rel="nofollow">https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf</a>

<a target="_blank" href="https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/" rel="nofollow">https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/</a>



Bewertung des Fragestellers 15.04.2020 | 10:46

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle und klare Antwort - vielen herzlichen Dank!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Simone Sperling »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.04.2020
5/5,0

Schnelle und klare Antwort - vielen herzlichen Dank!


ANTWORT VON

(562)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht