Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.210
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vollzugsplan resozialsierung Bewerbung Mutter kind Einrichtung JVA

26.07.2018 07:58 |
Preis: 30,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Hallo. Ich bin alleinerziehend und habe 3 Kinder. Ich muss nun in Kürze in Haft und nehme den kleinen mit wenn möglich. Er ist 15 Monate alt und ich stille noch. Er hat eine enge Bindung zu mir. Wir waren noch nie getrennt. Meine Eltern behalten die beiden großen. Mein noch Mann ist einverstanden. Er kann sich nicht kümmern und hat auch keine Bindung zu dem kleinen. Er war 6 Monate alt bei der Trennung.
Für Thüringen ist die JVA Chemnitz zuständig. Die haben aber nur 5 Plätze und es ist fraglich ob man da eine Chance hat angenommen zu werden. Oder besteht ein Anspruch?
Urteil bei mir sind 3 Jahre und 2 Monate wegen Betruges. Waren wurden nicht bezahlt und Handys zum Kauf angeboten die nicht existierten.
Die Trennung schadet dem Kindeswohl. Eine bindung zu behalten ist nicht möglich. Schadet die Trennung also auch auch meiner resozialsierung in der JVA? Der Kontakt ist auch nur schwer aufrecht zu erhalten. Meine Familie würde 2 Stunden fahren. Eine Tour. Und immer alle Kinder mitzubringen ist durch die Beschränkung der 3 Personen pro Besuch nicht möglich. Eine Begleitung und 2 Kinder gingen da ja maximal.
Ist der vollzugsplan gefährdet? Kann man so argumentieren? Lieber der kleine mit und notfalls auch eine andere JVA wo man noch länger fährt aber dann halt die Kinder immer sehen könnte. Weil wenn der kleine bei mir ist könnten die andere beiden immer mit. Und mit den größeren kann man auch mal länger fahren.
Wenn ich in den offenen Vollzug käme könnte ich dann auch tagsüber die JVA verlassen um die Kinder zu betreuen. Das wäre zwar eine ziemliche gondelei, aber das wäre es mir wert.
Wie schreibt man eine Bewerbung für die Aufnahme in die Mutter kind Einrichtung der JVA? Was für Fragen werden dann gestellt zum treffen? Kann man haftaufschub beantragen wenn die Berufung zurück genommen wurde bis ein Platz frei ist in der JVA.
26.07.2018 | 14:45

Antwort

von


(79)
Zweinaundorferstrasse 1
04318 Leipzig
Tel: 015731344210
Tel: 034197475372
Web: http://www.kanzlei-vicky-neubert.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Oder besteht ein Anspruch?
Mit den §§ 80, 142 StVollzG schaffte die deutsche Gesetzgebung die Möglichkeit einer gemeinsamen Unterbringung von Mutter und Kind im Strafvollzug. Fundamental sind dabei die Erkenntnisse hinsichtlich der Bedeutung einer intakten und stabilen Mutter-Kind-Beziehung. Insbesondere in den ersten Entwicklungsjahren ist eine kontinuierliche Zuwendung und das Erfahren von Liebe und Nähe, neben der Grundversorgung, eine grundlegende Basis für den positiven Entwicklungsverlauf.

§ 80 Mütter mit Kindern
(1) Ist das Kind einer Gefangenen noch nicht schulpflichtig, so kann es mit Zustimmung des Inhabers des Aufenthaltsbestimmungsrechts in der Vollzugsanstalt untergebracht werden, in der sich seine Mutter befindet, wenn dies seinem Wohl entspricht. Vor der Unterbringung ist das Jugendamt zu hören.
(2) Die Unterbringung erfolgt auf Kosten des für das Kind Unterhaltspflichtigen. Von der Geltendmachung des Kostenersatzanspruchs kann abgesehen werden, wenn hierdurch die gemeinsame Unterbringung von Mutter und Kind gefährdet würde.

§ 142 Einrichtungen für Mütter mit Kindern
In Anstalten für Frauen sollen Einrichtungen vorgesehen werden, in denen Mütter mit ihren Kindern untergebracht werden können.

Einen Anspruch darauf haben Sie nicht, denn sind alle Plätze belegt, dann erlaubt es die Kapazität schlicht nicht Ihren Wünschen nachzukommen. Der Antrag wird bei der Vollzugsanstalt gestellt. Und zwar weit bevor Sie die Strafe antreten! Sie müssen per Geburtsurkunde und Pass sicherlich nachweisen, dass die Notwendigkeit besteht das Kind mitzunehmen. Auch muss das Jugendamt vorher gehört werden und Ihr noch Ehemann einverstanden sein.

ABER:

Es ist natürlich möglich, Haftaufschub zu beantragen. Der maximale Aufschub liegt bei 4 Monaten. Sie werden den Antrag wenn er ordentlich formuliert ist auch bewilligt bekommen.

§ 456
Vorübergehender Aufschub
(1) Auf Antrag des Verurteilten kann die Vollstreckung aufgeschoben werden, sofern durch die sofortige Vollstreckung dem Verurteilten oder seiner Familie erhebliche, außerhalb des Strafzwecks liegende Nachteile erwachsen.
(2) Der Strafaufschub darf den Zeitraum von vier Monaten nicht übersteigen.
(3) Die Bewilligung kann an eine Sicherheitsleistung oder andere Bedingungen geknüpft werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Vicky Neubert, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 27.07.2018 | 10:30

Hallo danke für die Antwort. Mein noch Mann wäre mit der Unterbringung bei mir in der JVA einverstanden. Er könnte den kleinen nicht betreuen. Außerdem hat er auch keinerlei Bezug zu ihm. Wir hatten ein kurzes Gespräch mit dem Jugendamt. Dort war man nicht angetan von der Lösung. Ich vermute das liegt einfach an der Tatsache., dass man sich eine komplette Haft wie im normalen vollzug vorstellt. Und vielleicht spielt auch die Kostenfrage eine Rolle. Wie kann man gegenüber dem Jugendamt argumentieren. Denn eine Pflegefamilie würde seiner Entwicklung und seiner Psyche schaden und ich hätte keinerlei Bindung zu ihm mehr. Ist denn die Einschätzung des Jugendamtes absolute Voraussetzung für die Unterbringung in der JVA? Oder ist das nur eine Stellungnahme. Ich meine die Mutter Kind Einrichtungen sind doch extra dafür angelegt, um die Trennung von Mutter und Kind zu verhindern , und somit auch Entwicklungsschäden und einer problematischen Kindheit wegen der Trennung vorzubeugen. Umsonst gibt es diese Einrichtungen ja nicht Punkt wäre hier wirklich das Kindeswohl oder die Entwicklung gefährdet, hätte man gar nicht die Möglichkeit dazu.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.07.2018 | 13:03

Ist denn die Einschätzung des Jugendamtes absolute Voraussetzung für die Unterbringung in der JVA?
Das Jugendamt soll gehört werden und seine Sicht mitteilen können. Nicht mehr und nicht weniger. Eine Zusage des Jugendamtes ist nicht nötig.

ANTWORT VON

(79)

Zweinaundorferstrasse 1
04318 Leipzig
Tel: 015731344210
Tel: 034197475372
Web: http://www.kanzlei-vicky-neubert.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeiten
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER