Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vollstreckungstitel/Erledigungsschreiben nicht auffindbar!!


23.08.2007 20:00 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin P. Freisler



Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Jahr 2002 bei dem großen Hochwasser sind meine ganzen Unterlagen vom Wasser weggespült worden da in unserem Ort der Damm gebrochen war. Und zwar auch Vollstreckungstitel bzw Erledigungsschreiben,Kontoauzüge.Viele wichtige Dinge



Habe danach anhand weniger Informationen die Ehemaligen Gläubiger angeschrieben und meine Situation geschildert.3 haben mir dann nach Prüfung in ihren Unterlagen ein weiters Erledigungsschreiben geschickt.

Habe das nur gemacht,weil ich viel im Internet gelesen habe,das auch versucht wird ,trotz Erledigung ein 2 mal zu Vollstrecken.
Habe ja damals auch nicht von allen ,die Originalen Vollstreckungstitel bekommen,da diese Abhanden gekommen,sondern nur ein Erledigungsschreiben

Einen kann ich nicht Ausfindig machen da er verzogen ist und auch über das Einwohnermeldeamt fand ich nichts heraus.
Was ich weiß,ist das er damals eine Firma(Firma war meinermeinung auch damals Gläubiger,nicht er privat) hatte die aber laut Insolvenzgericht abgemeldet ist aber noch anhängig beim Amtsgericht wegen Insolvenzverfahren.
Ich fand den Insolvenzverwalter geraus und schrieb ihm mein Anliegen.
Er teilte mir mit,das er in seinen Unterlagen kein Titel gegen mich finden kann und er mir daher auch kein Erledigungsschreiben ausschreiben kann.

Mir ist bekannt geworden,das manche Gläubiger versuchen nochmals zu Vollstrecken nach vielen Jahren nach Erledigung.

Kann der Insolvenzverwalter Hellhörig geworden sein,zwecks meiner Anfrage und versuchen zu Vollstrecken gegebenfalls mit einer Zweiten Ausfertigung des Titels???

Was kann ich nun tun? Habe ja keinerlei Unterlagen zu diesem Gläubiger durch dieses Hochwasser

Noch 20 Jahre Angst?

Durch die Angst,die mir viele machen,traue ich mich nicht mal weiter Privat vorzusorgen bzw meine Ideen zu Verwirklichen(Selbständigkeit)

Ging damals um eine Summe von 10000,-DM

Was kann ich tun??


Danke

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihrer Schilderungen beantworte ich Ihre Frage in einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt:

Gemäß § 733 ZPO besteht die Möglichkeit, dass ein Gläubiger eine zweite vollstreckbare Ausfertigung erhalten kann. Dabei ist vom Gläubiger glaubhaft zu machen, dass die erste Ausfertigung verloren wurde, d.h. nicht mehr existiert. Vor einer Erteilung ist der Schuldner zu hören. Daher können Sie bei einem derartigen Fall vortragen, dass die Forderung bereits durch Sie beglichen wurde und der Titel / Erledigungserklärung an Sie herausgegeben wurde. Ggf. können dies auch Zeugen bestätigen oder die Bank erteilt Ihnen erneut den damaligen Kontoauszug.

In Ihrem Fall müsste daher der Insolvenzverwalter konkret vortragen können, weshalb sich der Titel nicht mehr in seinem Besitz befindet. Die Hürde liegt hoch, eine zweite Ausfertigung zu erhalten.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung geben zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine abschließende rechtliche Bewertung Ihres Problems die Kenntnis des vollständigen Sachverhaltes erfordert. Im Rahmen dieses Forums können sich die Ausführungen aber ausschließlich auf Ihre Schilderungen stützen, und somit nur eine erste anwaltliche Einschätzung darstellen.

Ich empfehle Ihnen daher, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen, sofern Sie eine abschließende Beurteilung erhalten möchten. Bitten beachten Sie, dass dabei weitere Kosten anfallen.

Gerne stehe auch ich Ihnen bei der weiteren Durchsetzung Ihrer Interessen zur Verfügung. Sollten Sie dies wünschen, können Sie sich jederzeit - gerne auch per eMail - mit mir in Verbindung setzen.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Martin P. Freisler
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 23.08.2007 | 21:13

Danke für die schnelle Antwort.

Sie meinen also,ich sollte mir keine Sorgen machen?

Wäre nett wenn Sie die oben genannte Frage als Freund und Rechtsanwalt beantworten würde.

Ich hoffe Sie wissen, wie ich es meine.Mache mir halt Gedanken.

Soviel ich weiß wurde das damals per Vergleich bezahlt.Diese Bank wo ich es eingezahlt hatte, gibt es nicht mehr bzw hat Ihre Filiale in unserem Ort schon länger aufgegeben.Nächste Filiale ist ca 70 km
entfernt.

Ich weiß auch nicht mehr den Monat wo diese Forderung bezahlt wurde.weiß nur noch das Jahr.Das dürfte dann schwierig werden den Kontoauszug zu beschaffen.

Vielen Dank nochmal

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.08.2007 | 09:20

Ich kann Ihnen leider nicht beantworten, ob Sie zukünftig mit diesem Problem konfroniert sein werden. Dies kann wohl nur der damalige Gläubiger in Verbindung mit dem Insolvenzverwalter.

Da bislang keine Inanspruchnahme erfolgte, gehe ich nicht davon aus, dass diese zukünftig erfolgt. Sollte eine Zweitausfertigung beantragt werden, ist diese - wie ausgeführt - auch nur unter erschwerten Bedingungen zu erhalten.

Soweit Sie sich vorsorglich absichern wollen, sollten Sie Beweismittel vorsorglich sichern. Sie werden allerdings keine Unterlagen über fremde Bankkonten erhalten. Sollte somit nur eine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto erfolgt sein, kann der Beweis schwieriger werden, als wenn dies über ein eigenes Konto gelaufen ist. In jedem Fall sollten Sie sich über den Monat oder Tag der Zahlung im Klaren sein, sollte eine Inanspruchnahme erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin P. Freisler
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER