Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vollstreckungsbescheid Forderung ausgeglichen

| 28.01.2015 13:36 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Guten Tag.

Im Jahre 2008 ist ein Vollstreckunsbescheid ergangen. Die Forderung wurde per Ratenzahlung über ein Inkassounternehmen abbezahlt.

Nach Überweisung der Restrate hätte ich natürlich die Ausfertigung des Titels, die sich beim Inkassounternehmen befindet, wieder in meinen Händen.

Ist das Inkassounternehmen verpflichtet, mir den Titel auszuhändigen.

Mir reicht eine sehr kurze Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben in entsprechender Anwendung des § 371 BGB einen Anspruch auf Herausgabe des Vollstreckungsbescheides, wenn die Forderung vollständig beglichen wurde.

Das Inkassobüro kann - wenn es kleinlich ist - Ihnen die Kosten für die Übersendung des Titels auferlegen.
Sie haben auch einen Anspruch auf eine Quittung (§ 368 BGB ).

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 30.01.2015 | 06:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?