Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vollkasko gebucht und bezahlt, aber doch nicht abgeschlossen/ Vertrags-Vers.recht


| 06.09.2006 14:56 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund eines Angebotes einer Mietwagenfirma habe ich ein teures Mietfahrzeug bei ihm gebucht zusammen mit einem zusätzlichen Angebot einer Vollkaskoversicherung ( über 150 EUR pro Tag) zur Haftungsreduzierung . Die Versicherung habe ich gleich bezahlt.In dem Mietpreis war bereits eine Teilkaskoversicherung enthalten.

Auf meine Forderung nach Versicherungsschein bzw. konkrete Informationen darüber wurde mir nur bestätigt, dass es Vollkasko inkludiert ist . Während der Anmietung ist mir ein Unfall passiert. Auf meine mehrmalige Nachfrage nach Versicherungsschein, Leistungsumfang und Leistungsträger wurde mir von der Mietwagenfirma nur mitgeteilt, dass die Versicherung dafür nicht aufkommen. Fast zwei Wochen nach der Anmietung wurde mir die Info darüber verweigert. Langsam zweifle ich mich daran, ob die Firma überhaupt seriös war und für mich doch eine gebuchte Versicherung abgeschlossen hat. Außerdem wurde mir bei Mietwagenübergabe auf Verlangen keine Fahrzeugpapiere gezeigt. Ich weiß nicht, ob das Fahrzeug überhaupt als Mietwagen zugelassen wurde. ( Autokennzeichen habe ich ja)

1). Darf die Mietwagenfirma mir diese Info vorenthalten und verweigern?
2). Wenn da doch keine zusätzliche Vollkaskoversicherung seitens Mietwagenfirma für mich abgeschlossen wurde, kann ich den Vertrag mit der Firma wegen arglistiger Täuschung anfechten? Für mich war die Versicherung Festbestandteil des Vertrags, ohne die ich niemals ein Fahrzeug buchen würde.
3).Wenn das Fahrzeug nicht als Mietwagen zugelassen wurde,kann die Mietwagenfirma das so angeben. Sind die Daten über fahrzeuge öffentlich zugängig. - Bitte um umgehend Ihre Ratschläge
Vielen dank für Ihre Bemühungen
MFG

Ratsuchender

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Mietwagenfirma darf Ihnen die Informationen nicht vorenthalten.
Sie muss Ihnen die Versicherungsunterlagen aushändigen, damit Sie überprüfen können, ob die Angaben der Firma überhaupt zutreffend sind.

Wegen arglistiger Täuschung können Sie nicht anfechten. Da der Schaden am Fahrzeug eingetreten ist, würde die Anfechtung Sie in der Sache auch nicht weiterbringen. Haben Sie das Fahrzeug allerdings längerfristig gemietet, sollten Sie den Mietvertrag sofort kündigen.

Die Daten über das Fahrzeug sind für Sie leider nicht öffentlich zugänglich.

Sie sollten daher sofort einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen.

Dieser wird dann von der Firma die notwendigen Unterlagen anfordern und kann auch den Nachweis verlangen, ob das Fahrzeug tatsächlich als Mietwagen zugelassen ist. Kommt die Firma der Aufforderung nicht nach, kann der Rechtsanwalt die notwendigen Auskünfte einholen.

Der Kollege kann dann vor Ort, je nach den Auskünften und den Versicherungsunterlagen, wenn es denn welche gibt, sofort entscheiden, wie weiter vorgegangen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 08.09.2006 | 14:31

Herzlichen Dank für Ihre rasche Antwort.

Sie sagten, dass ich mich ganz schnell einen Rechtsanwalt konsultieren sollte.
1). Wie viel Zeit bleibt es mir, mich zu reklamieren? (Verjährungsfrist bei Schadensanspruch)
2). Reicht es vorab, wenn ich mich persönlich innerhalb der Frist schriftlich über Mängel reklamiere? Oder muss die Reklamation vom Rechtsanwalt innerhalb der Frist ( 1 Monate danach ?) gestellt werden?
3). Falls keine Versicherung für mich durch Mietwagenfirma abgeschlossen wurde, welchen Schadensanspruch habe ich?
Nochmals vielen Dank für Ihre Bemühungen und ein schönes Wochenende
Ihr Ratsuchender

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.09.2006 | 08:47

Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie können vorab schriftlich die Mietwagenfirma auffordern und die Nahcweise verlangen; setzen Sie dazu eine Frist von 14 Tagen und beauftragen Sie dann einen Rechtsanwalt.


Der Anspruch würde auf Freistellung von Ersatzansprüchen gerichtet sein. Da Sie nach Ihrer Schilderung den Unfall hatten, werden zunächst Sie in Anspruch genommen werden; um dieses zu vermeiden, hatten Sie ja die Vollkaskoversicherung abgeschlossen, so dass Sie nun freizustellen sind.


Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre, kann aber im Einzelfall auch durch den Vertrag ggfs. anders geregelt sein. Hierzu bedarf es der Einsicht in die Vertragsunterlagen; GGfs. gilt auch die sechsmonatige Verjährungsfrist, nach Ablehnung durch die Versicherung. Daher sollten Sie dann nach Ablauf der von Ihnen dr Firma gegenüber gesetzten Frist, schnell handeln.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sie haben gestellte Fragen sehr präzise beantwortet und mir eine Orientierung in der Sache gegeben. Vielen Dank! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER