Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Volljährige Kinder ohne Krankenversicherung


07.07.2005 16:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



In wie weit haften Eltern für Behandlungskosten etc. ihrer volljährigen Kinder wenn diese sich strikt weigern eine Krankenversicherung abzuschließen und gibt es eine Möglichkeit sich gegen eine evtl. Haftung zu schützen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen wie folgt beantworten:

Eltern haften nicht für Ihre volljährigen Kinder. Für eigene Verpflichtungen (hier wohl Arztrechnungen privater Natur) können Eltern nicht Herangezogen werden.

Eine Eintrittspflicht besteht insoweit, als dass u. U. Unterhalt geschuldet wird und für den Ersatz stattlicher Sozialleistungen.

Eine Haftung vermag ich aus Ihrer Schilderung nicht zu erkennen. Denn mit Volljährigkeit trifft Sie keinerlei Aufsichtspflicht mehr – das Kind ist für sein leben selbst veranwortlich.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Für evtl. Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 07.07.2005 | 17:50

Sehr geehrter Herr Steininger!

Unser Steuerberater hat uns darauf aufmerksam gemacht das z.B. beim Eintreten eines Pflegefalles die Eltern in Anspruch genommen werden können wenn keine Krankenversicherung für das volljährige Kind besteht. Kann man dies ausschließen ?.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.07.2005 | 19:46

Im Pflegefall kommen meist Sozialleistungen zum Tragen. Hier holt sich der Staat i. d. R. das Geld von den nahen Angehörigen (zumindest teilweise) zurück. Legal werden Sie sich dieser Erstattungspflicht kaum entziehen können. In Falle eines Falles sollten Sie sich konkret von einem Kollegen beraten lassen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER