Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Visumverlängerung ohne gültigen Paß

14.11.2013 13:43 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M.


Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau (iranische Staatsbürgerin) und ich (deutscher Staatsbürger) sind seit 2005 verheiratet und sind nach einem längeren Auslandsaufenthalt wieder seit dem 28.04.2013 in Deutschland wohnhaft.

Zur Zeit hat meine Frau eine Aufenthaltserlaubnis für ca. 14 Monate. Nach dieser Zeit läuft aber auch das Datum vom iranischen Paß aus. Ich gehe fest davon aus, daß der iranische Paß nicht verlängert wird, da meine Frau in Erbstreitigkeiten verwickelt ist und man leider wie es nunmal ist im Iran durch Bestechung sehr einfach ein Ausreiseverbot erwirken kann.

Meine Frage ist; wird in einem solchen Fall, daß sie keinen (vom Datum her) gültigen iranischen Reisepaß vorlegen kann, das deutsche Visum verlängert? Was müssen wir in diesem Fall beachten bzw. welchen Antrag stellen?

Eine andere Frage ist, ob es möglich ist in dieser Zeit für meine Frau sogar den deutschen Paß zu beantragen. Vor einigen Jahren hatten wir schonmal den deutschen Paß beantragt, da alle Voraussetzungen vorlagen; von 2005 bis 2008 haben wir uns regelmäßig in Deutschland aufgehalten. Leider wurde der Antrag aber dann abgelehnt, da wir einmal mehr als 6 Monate (genau 9 Monate) nicht in Deutschland waren.

Vielen dank für Ihre Ratschläge.
Mit freundlichen Grüßen
ards

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Grundsätzlich ist die Beantragung und auch der Erhalt eines Aufenthaltstitels mit einem abgelaufenen Pass in Ausnahmefällen möglich. Die Ungültigkeit des Reisepasses berührt nicht die Gültigkeit des Aufenthaltstitels. Eine besondere Antragstellung ist nicht erforderlich.

Die Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft ist ebenfalls gem. § 9 StaG möglich, sofern der Lebensunterhalt gesichert ist und der gewöhnliche Aufenthalt in der Bundesrepublik ist. Einer Einhaltung einer bestimmten Frist wie gem. § 10 StaG bedarf es im Falle einer bestehenden Ehegemeinschaft mit einem Deutschen gem. § 9 StaG nicht. Es könnte daher auch ein Einbürgerungsantrag gestellt werden, wenn Sie sich mindestens 183 Tage in Deutschland aufgehalten haben, dies sollte seit dem 28.04.2013 der Fall sein.

Ich hoffe Ihnen hiermit einen ersten Überblick über die Rechtslage gegeben zu haben und bitte Sie ausdrücklich zu beachten, dass dies nur eine vorläufige Einschätzung der Rechtslage auf Grund der mir vorliegenden Umstände darstellt.




Mit freundlichen Grüßen

Alexander Nadiraschwili
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER