Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Visumverlängerung - Masterstudiengang


| 20.03.2007 16:15 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexandros Kakridas



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe türkische Staatsbürgerschaft. Ich habe in der Türkei BWL an einer deutschsprachigen Abteilung studiert und bin seit 15.04.2006 in Deutschland wegen einem Praktikum bei der Firma Bosch. Ich hatte mich über AIESEC beworben und habe eine Zulassung erhalten.

Inzwischen habe ich auh mein Studium in der Türkei abgeschlossen weil ich nur mein Diplomarbeit abgeben musste. Mein Praktikum in Deutschland endet am 14.04.2007 und mein Aufenthalt dann natürlich auch.

Aber ich möchte mich gerne an einem MBA Programm in Deutschland bewerben. Aber die Bewerbungs und Zulassungsfriste für Wintersemester 2007-2008 dauert ca bis mitte September an den meisten Universitäten. Deshalb möchte ich in der zwischenzeit 15.April.2007 - 15.September.2007 in Deutschland bleiben und mich für meine Bewerbungen kümmern und meine Sprachkenntnisse verbessern.

Auf der Internetseite von Bürgeramt Regensburg habe ich folgendes gelesen für Studieninteressierte aus nicht EU-Ländern.

"Die Aufenthaltsdauer als Studienbewerber (Personen, die weder eine Zulassung noch eine Immatrikulation haben, sondern erst noch einen Studienplatz suchen) darf höchstens neun Monate betragen. Die Geltungsdauer der Aufenthaltserlaubnis für Gastwissenschaftler richtet sich nach dem jeweiligen Aufenthaltszweck und kann deshalb von Fall zu Fall kürzer sein."

Ich habe bei der Ausländerbehörde in Stuttgart gefragt ob es mein Fall wäre aber Sie haben gesagt sowas gibt es nicht.

Dann wollte ich diesen Zeitraum mit Sprachkurs ausnutzen. Da meine Deutschkenntnisse ausreichend sind wollte ich einen Englisch intensivkurs besuchen für diese 5 Monate. Aber da konnten Sie mir auch nicht weiterhelfen ob ich mit einem intensiven Englischkurs in Deutschland ein Visum beantragen kann.

Also meine Fragen nochmal kurz zusammengefasst.

1. Kann ich als Studieninteressierte (für MBA) ein Visum beantragen ohne ein Kurs zu besuchen?

2. Kann ich mit einem intensiven Englischkurs Visum beantragen oder muss es ein deutschkurs sein?

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühe und verbleibe,

mit freundlichen Grüßen,
O.A
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Ich gehe davon aus, dass Sie zur Zeit über ein nationales Visum (da ihr Aufenthalt länger als drei Monate ausgestellt wurde) oder eine befristete Aufenthaltserlaubnis verfügen.

Nach § 39 AufenthV können Sie dann einen Aufenthaltstitel einholen oder verlängern lassen. In Betracht käme hierbei das angestrebte Visum zum Zwecke der Studienbewerbung.

Ein nationales Visum zum Zweck der Studienbewerbung kann im Ermessenswege erteilt werden, wenn Sie noch keine Zulassung zum Studienkolleg oder zur Hochschule besitzen, keine zwingenden Regel-Versagungsgründe vorliegen (ein Regel-Versagungsgrund ist z.B.das Fehlen des erforderlichen Passes) und andere öffentliche Interessen nicht entgegenstehen.

Sie sollten daher bei Ihrer zuständigen Ausländerbehörde einen entsprechenden Antrag stellen. Regelmäßig wird von Ihnen bei Antragstellung der Nachweis eines Krankenversicherungsschutz, sowie die Sicherung des Lebensunterhaltes während der gesamten Visumgeltungsdauer verlangt werden. Darüber hinaus kann von Ihnen bereits bei der Beantragung des Studienbewerbervisums ein Finanzierungsnachweis für einen anschließenden Studienaufenthalt verlangt werden.

Weitere Einzelheiten zur Antragstellung erhalten Sie von Ihrer zuständigen Ausländerbehörde.

Das nationale Visum zur Studienbewerbung wird regelmäßig mit einer Gültigkeitsdauer von drei Monaten erteilt.

Es kann von der Ausländerbehörde als Aufenthaltserlaubnis um sechs Monate verlängert werden. Dies ist mit der Auflage verbunden, dass der Studienbewerber innerhalb dieser Frist
die Zulassung zum Studium oder die Aufnahme in einen studienvorbereitenden Deutschkurs oder ins Studienkolleg nachweist. Die maximale Aufenthaltsdauer zur Studienbewerbung
beträgt also richtigerweise neun Monate.

Es wäre in Ihrem Fall daher ratsam einen Kurs zu belegen, aufgrund Ihrer guten Deutschkenntnisse, wäre aber die Belegung eines Englischkurses in dieser Zeit nicht abträglich.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weiter geholfen zu haben und wünsche Ihnen weiterhin einen guten Ausgang der Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandros Kakridas
- Rechtsanwalt –

Westerbachstraße 23 F
61476 Kronberg i.Ts.

Fon : 06173 – 70 29 06
Fax : 06173 – 70 28 94

@: kakridas@recht-und-recht.de
web: www.recht-und-recht.de

Nachfrage vom Fragesteller 20.03.2007 | 19:35

Sehr geehrter Herr Kakridas,

Soweit ich richtig verstanden habe kann ich zum Zwecke Studiensuche (auch für Masterprogramm) 6 monate visum beantragen und ich kann auch mit Englischkurs visum beantragen sagen Sie. Wieviele Stunden muss der Kurs sein pro Woche? denn die Toeflvorbereitungskurse werden nicht intensiv angeboten.

Und ich war gestern bei der Ausländerbehörde und habe gesagt dass die Sache erklärt, dass ich für Masterstudiengangsuche 6 Monate Visum beantragen möchte. Die haben mir aber gesagt "Nein,dass geht überhauptnicht, Sie müssten in Deutschland Ihr Studium abschliessen"

An wenn kann ich mich wenden bzw muss ich § 39 AufenthV zur Ausländerbehörde zeigen damit Sie mir glauben?

Ich freue mich auf Ihre kurze Rückmeldung,

Besten Dank und viele Grüße,

O.A

P.S: Und viel Erfolg am 24.März gegen Türkei:-)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.03.2007 | 21:10

Sehr geehrter Fragsteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Eine bestimmte Stundenanzahl ist nicht zwingend notwendig, allerdings ist es sicherlich von Vorteil, wenn die Stundenzahl nicht zu gering ist.

Auch für einen Masterstudiengang könnte ein Visum beantragt werden. Regelmäßig wird dieser in Deutschland auch abgeschlossen sein.

Ich möchte Ihnen raten, nochmals die Ausländerbehörde aufsuchen und auf die genannte Norm hinweisen. Dabei sollten sie eine Antragstellung vornehmen oder sich vorher mit einem Kollegen vor Ort oder bei einer Beratungstelle über das zukünftige mögliche Vorgehen beraten lassen.

Lassen sie sich, falls möglich, auch eine schriftliche Mitteilung geben, weswegen eine Verlängerung verweigert wird.

Dabei sollten sie stets beachten, dass die Verlängerung eine Ermessensentscheidung darstellt, sodass auch eine Verlängerung verweigert werden könnte. In diesem Fall sollten sie mögliche Rechtsmittel von einem Kollegen vor Ort, welcher auf Ausländerrecht spezialisiert, prüfen lassen.

Ich wünsche Ihnen ebenfalls viel Erfolg (nicht nur am 24. März!)


Alexander Kakridas

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herzlichen Dank für Ihre Weiterhilfe und umfangreichen Auskunft auch wegen Beratungsschein. Hat mir sehr viel weitergeholfen. "