Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Video/ Tonmitschnitt

06.05.2016 21:40 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo,

ich bin geschieden und meine Exfrau mit Kind sind von meinem aktuellen Wohnort aus gesehen ca.500 km weit weggezogen zu dessen neuen Lebenspartner.

In der Vergangenheit hat es gegenüber mir mehrere falsche Unterstellungen
Anschuldigungen, Anfeindungen gegenüber meiner Person gegeben (von dem neuen Lebenspartner sowie de Exfrau).
Ich gehe davon aus, dass Sie diese und noch künftige Dinge sammeln (verdrehen) um irgendwann einmal zur Anzeige bringen.

Ich möchte mich nun zu jeder Zeit selbst schützen und möchte in die Nähe meiner Tochter umziehen ohne später Opfer von Unterstellungen zu werden wenn ich meine Tochter abhole und bringe.
Als Beweis möchte ich Video bzw Tonträger möglicher Unterstellungen für später zu haben.

Der Lebenspartner hat seine Familie hinter sich und meine Ex sowie Vereinnahmung meiner Tochter 4 Jahre (anhand von Telefongesprächen)
oft auch. Meine starke Vermutung anhand ihrer Fragen und den Fragen die Sie meine Tochter stellen lässt, weiß ich das diese dies bereits ebenfalls tun.

Da ich zu 95 Prozent allein bin und die in der klaren überzahl wenn ich umziehe kann man mir alles mögliche unterstellen und ich
mich im Falle nicht verteidigen. In jedem Fall mache ich derzeit und auch fortlaufend zusätzlich ein tägliches Gedächtnisprotokoll
was gelaufen ist selbst wenn nichts gelaufen ist. Ein Freund oder Kollegen oder ähnliches habe ich nicht griffbereit und nach vielen Überlegungen
kann ich auch nicht auftreiben um immer mein zeuge zu haben.

Frage:
Darf ich zu diesem möglichen "Zweck" diese Aufnahmen machen um mich vor Unterstellungen zu schützen (weil diese sind zu zweit oder mehr)?
Sind diese dann auch gerichtlich verwertbar?
Welche Alternativen/ Optionen könnte ich noch ergreifen die ggf. gerichtl. verwertbar sind?

Für mich ist es eine Art Notwehr.

Bitte um Rat.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Fragen, auf die ich Ihnen gern wie folgend antworten möchte:

1. "Darf ich zu diesem möglichen "Zweck" diese Aufnahmen machen um mich vor Unterstellungen zu schützen (weil diese sind zu zweit oder mehr)?"

Nein, dies dürfen Sie unter keinen Umständen tun, da Sie sich hierbei gemäß § 201 Abs. 1 Nr. 1. StGB strafbar machen. Schon der Versuch der Herstellung dieser Aufnahmen wäre strafbar. Neben den unzulässigen Tonaufnahmen könnten darüber hinaus durch Videoaufnahmen auch noch weitere strafrechtliche Vorschriften verletzt werden.

2. Sind diese dann auch gerichtlich verwertbar?

Nein, wenn Sie diese Aufnahmen anfertigen, wären diese grundsätzlich nicht vor einem Zivilgericht - das voraussichtlich zuständig wäre, wenn Sie sich gegen diese Unterstellungen zur Wehr setzen würden - verwertbar. Nur für den Fall, dass durch diese Aufnahmen Straftaten bewiesen werden könnten, käme die Verwertung Ihrer (unerlaubten) Aufnahmen in Betracht. Allerdings haben Sie selbst dann noch eine eigene Strafverfolgung für die Anfertigung der Aufnahmen ernsthaft zu befürchten.

3. Welche Alternativen/ Optionen könnte ich noch ergreifen die ggf. gerichtl. verwertbar sind?

Hilfreich wäre hier wohl tatsächlich nur der Zeugenbeweis. Dass Sie diesen in dem anderen Ort - mangels Bekannter dort - so nicht erbringen können, habe ich natürlich aufmerksam gelesen. Es ist hier allerdings keine rechtlich zulässige Alternative erkennbar, etwaige Unterstellungen Ihnen gegenüber in rechtlich zulässiger Weise beweisbar zu machen.

4. "Für mich ist es eine Art Notwehr"

Ich kann das durchaus sehr gut nachvollziehen, dass Sie das so sehen. Als Rechtsanwalt habe ich jedoch die Pflicht, Sie darauf hinzuweisen, dass ein Strafrichter dies anders sehen würde.

5. Abschließend möchte ich Sie höflich darum bitten, bei Ihrer hier möglichen Bewertung meiner Antwort zu berücksichtigen, dass meine Antwort Sie im Idealfall davon abhält, sich strafbar zu machen und Ihnen damit weiteren Ärger erspart. Ich als Rechtsanwalt und Überbringer dieser für Sie - sicher sehr unerfreulichen Nachricht - bin jedoch leider nicht verantwortlich für diese Rechtslage.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und Grüße Sie aus Berlin

Tobias Mai, RA

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89181 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER