Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
507.354
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Viagogo - Wucher

| 29.11.2018 09:12 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe angenommen, Viagogo sei ein offizieller Ticketshop und habe für ein Konzert am 6.7.19 (Bobby McFerrin) zwei Karten zum Preis von 425,72 € bestellt und per Kreditkarte bezahlt. Nun habe ich erfahren, daß ich bei einem Vermittler gelandet bin, der Tickets weiterverkauft. Der offizielle Preis für die Karten beträgt 174, 90€.
Habe ich das Recht, wegen Wuchers vom Vertrag mit Viagogo zurück zu treten und den Betrag zurück buchen zu lassen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Der Anbieter ist in der Tat lediglich ein Vermittler von Tickets. Dies Resonanz und Bewertung über dieses Portal sind sehr durchwachsen.

2. Problematisch ist, dass für den Ticketverkauf kein gesetzliches Widerrufsrecht greift. Zwar können Sie den Kaufvertrag anfechten, wenn die Gebühren nicht korrekt ausgewiesen wurden. Allerdings müssen Sie dann den gezahlten Betrag selbst einklagen, was mit Kosten und Aufwand verbunden ist.

3. Die Rückbuchung der Kreditkartenbelastung wird von den Kreditkartenunternehmen abgelehnt, da der mitgeteilte und damit aus deren Sicht der korrekte Betrag abgebucht wird.

4. Zivilrechtlich haben Sie daher lediglich die Möglichkeit gerichtlich vorzugehen, dessen Aufwand und Risiko nicht im Verhältnis zu einer möglichen Erstattung steht.

5. Sie haben allerdings die Möglichkeit sich an die örtliche Verbaucherzentrale zu wenden, die bereits in einem anderen Fall eine einstweilieg Verfügung beantragt hat. Auch ist es hilfreich den Konzertveranstalter über die Vorgehensweise zu informieren.

Andere Möglichkeit sehe ich leider nicht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 12.12.2018 | 17:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 12.12.2018 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65998 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sachlich Kompetente Beratung. Prompte Erledigung der Angelegenheit, auch mit Rückfrage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz aber präzise Antwort innerhalb kurzer Zeit. Mehr als zufrieden mit der Arbeitsweise. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach super! ...
FRAGESTELLER