Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veterinäramt

10.04.2015 18:20 |
Preis: ***,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Beantwortet von


08:24

Guten Tag,

Ich hatte vor ein paar Tagen eine Visitenkarte an meiner Tür einer Frau Dr. vom hiesigen Veterinärtamt.

Als ich anrief, teilte Sie mir mit, dass Sie eine Kontrolle wegen meiner beiden Katzen durchführen müsse.

Ein paar Tage erhielt ich später einen Brief, in dem festgehalten wurde, wann dieser Termin stattfinden solle. (Hier wurde schriftlich nichts von einer Anzeige erwähnt).

Leider konnte ich den Termin nicht einhalten und habe einen neuen vereinbart. Dieser sollte heute erfolgen. Leider bin ich nicht Zuhause (ich arbeite diese Woche etwas mehr, da ich eine Urlaubsvertretung bin und ein Kollege krank ist; was ich der Dame auch mitteilte). Ferner teilte ich ihr mit, dass ich nächste Woche frei hätte und sie gerne jderzeit vorbeikommen könne.

Nun drohte sie mir per Mailbox mit, dass wenn sie heute nicht vorbeikommen könne, sie andere Wege einschlagen muss und das eine Anzeige vorliegt.
Dazu habe ich aber nichts schriftlich erhalten, nur eben die schriftliche Bestätigung eines Termins.

Ich würde das Anliegen gerne selber aus der Welt schaffen, trotzdem konnte ich diese Woche die Termine leider nicht einhalten. Habe aber stets zuvor angerufen und es der Dame mitgeteilt.

Ich stimme einer Kontrolle meiner Katzen zu, nur die Termine waren eben unglücklich gewählt.

Kann sie nun die Polizei einschalten und meine Wohnung ohne mein Beisein betreten?

Ich bitte um dringende Antwort, da ich natürlich nicht möchte, dass meine Wohnung ohne mein Beisein betreten wird.

Vielen lieben Dank schon einmal!!!!

10.04.2015 | 19:39

Antwort

von


(2991)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

grundsätzlich darf Ihre Wohnung nicht betreten werden, vor allem nicht ohne richterlichen Beschluss.

Es kommt hier also darauf an, ob eine schwere Gesundheitsgfahr für ihre Katzen drohen und was die Anzeigeerstatterin zur Akte gebracht hat.

Wenn Ihre Katzen insoweit in Ordnung sind, sie also nicht akut gefährdet sind, dann können Sie davon ausgehen, dass Ihre Wohnung unangetastet bleibt.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 10.04.2015 | 19:44

Vielen Dank schon einmal für die Antwort.
Mir wurde mitgeteilt, dass ich meine Rollos den ganzen Tag unten habe. Was so nicht stimmt; ich lasse meine Rollos herab, ja. Allerdings nicht ganz und auch nicht in der gesamten Wohnung natürlich.
Bei einem richterlichen Beschluss, muss ich dabei anwesend sein oder kann da meine Wohnung ohne mich betreten werden?
Ich habe mir nichts vorzuwerfen und werde trotzdem natürlich einen Termin gleich nächsten Montag morgen mit der Dame vom Veterinäramt erneut vereinbaren.
Nur traue ich meinen Nachbaren (hier sind schon einige Dinge vorgefallen) nicht und den Behörden auch nicht wirklich.
Kann dies auch am Wochenende erfolgen? Also das ein richterlicher Beschluss erfolgt?
Ich kann leider nicht das gesamte Wochenende zuhause verbringen.
Vielen Dank nochmals!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.04.2015 | 08:24

Sehr geehrte Fragestellerin,

nur weil Ihre Rolläden ggf. dauerhaft unten sein sollen, wird niemand Ihre Wohnung betreten, erst recht nicht am Wochenende, wenn nicht konkrete Hinweise auf Misshandlungen vorgetragen worden sind, wovon ich nicht ausgehe.

Machen Sie sich daher keine Gedanken!

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich meine Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die Gebühren dieser Frage würden dann entsprechend angerechnet werden.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2991)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81222 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und ausführliche Antwort. Sie hat mir gut weitergeholfen Sehr gut hat mir die nette Zusammenarbeit gefallen. Ich würde diesen Anwalt immer wieder für einen Rat befragen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER