Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verzicht auf versorgungsausgleich - mustertext


10.04.2015 20:29 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jörg Klepsch



Wir leben seit 5 Jahren getrennt, alles ist geregelt und nun möchten wir notariell auf den VA verzichten. Meine Exfrau hat eine ca. Rentenerwartung von 900 plus zusatzrente 200 ich als Beamter 1500 (bereits in Ruhestand) mit 200 privater Krankenkasse.
Beide haben die gleichen Berufsjahre und sind soweit abgesichert und auch in neuen Partnerschaften mit heiratsabsichten.
Würde ein Verzicht beim Notar in Betracht kommen und was muss man in dem Text für den Verzicht unbedingt aufnehmen? (Mustertest)
Danke für antworten
Sehr geehrter Fragesteller,

in Ihrem Fall kommt ein entsprechender Verzicht auf die Durchführung des Versorgungsausgleichs in Betracht. Dieser Verzicht muss notariell beurkundet werden. Dann kann der Verzicht bereits bei der Einleitung des Scheidungsverfahrens dem Gericht vorgelegt werden. Das kann die Durchführung des Verfahrens beschleunigen.

Allerdings prüft das Gericht häufig doch durch Einholung der entsprechenden Auskünfte der Versorgungsträger, ob der Verzicht angemessen ist. Das machen aber nicht alle Gerichte. Zur Vermeidung einer solchen Prüfung empfiehlt es sich, dem Gericht die Zahlen, die Sie hier dargelegt haben, auch durch entsprechende Dokumente zu untermauern und vorzulegen. Dann können Sie den Zeitaufwand für die Prüfung eventuell umgehen.

Im Versorgungsausgleich wird allerdings jedes Anrecht einzelnen geteilt. Das bedeutet, dass Ihre Frau an Sie die Hälfte der gesetzlichen Rentenversicherung und die Hälfte der Zusatzversorgung (also 450 + 100) abgibt und Sie die Hälfte Ihrer Versorgung (750) abgeben.

Der Text für den Versorgungsausgleich bzw. dessen Verzicht ist einfach:

„Die Erschienenen erklärten, dass sie wechselseitig auf die Durchführung des Versorgungsausgleichs für alle Anwartschaften auf Altersversorgung verzichten und diesen Verzicht wechselseitig annehmen."

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER