Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.597
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verzicht auf Erbteil / Unterhalt


17.11.2008 10:30 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht



Folgende Situation: Meine Eltern liessen sich 1967 scheiden. Mein Vater heiratete neu und hat aus dieser Ehe einen geistig leicht behinderten Sohn. Ich habe zu meinem Vater wenig Kontakt (1 Besuch in 2Jahren; 2-3mal Telefonkontakt pro Jahr).
Jetzt bin ich von meinem Vater gefragt worden, auf mein Erbteil zu verzichten. Dazu bin ich bereit, wenn damit auch ausgeschlossen werden kann, dass ich von Sozialkassen in irgendeiner Form jetzt oder später zum Unterhalt meines Halbbruders herangezogen werden kann
Sehr geehrter Fragesteller,

Aufgrund Ihrer Informationen beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Ich möchte Sie aber darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Zunächst ist zu sagen, dass Sie keine Unterhaltspflicht gegenüber Ihrem Halbbruder trifft.
Gem. § 1601 BGB sind Verwandte in gerade Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren. Nicht unterhaltspflichtig sind jedoch Verwandte in der Seitenlinie. Hierzu gehören auch Geschwister und damit auch Ihr Halbbruder.

Auch wäre eine Freistellung von der Unterhaltspflicht, wäre diese gegeben, nur im Innenverhältnis zwischen Ihrem Vater und Ihnen wirksam. Der Sozialkasse gegenüber würde diese Vereinbarung keine Wirkung entfalten, so dass sich diese auch an Sie wenden könnte, wenn Ihr Vater sich z.B. nicht an die Vereinbarung halten würde bzw. Ihr Vater verstorben wäre.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Götten
(Rechtsanwältin)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER